Menü

Freenet und Mobilcom wollen vor Fusion keine Dividende zahlen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

Die Telekomgesellschaften Mobilcom und Freenet wollen vor ihrer Fusion keine Dividende zahlen. Auf Grund der beschlossenen Verschmelzung sei keine Ausschüttung geplant, teilten die Unternehmen am Donnerstag in Büdelsdorf und Hamburg mit. Für das Jahr 2004 hatten die Gesellschaften ihre Aktionäre an der Gewinnentwicklung beteiligt.

Freenet soll auf den Mutterkonzern Mobilcom verschmolzen werden, was durch Klagen allerdings verzögert wird. Von der Fusion versprechen sich die Unternehmen Einsparungen durch die Zusammenführung von Mobilfunk und Festnetz. Das Wettbewerbsumfeld im Mobilfunk- und DSL-Geschäft sei weiterhin hart, hieß es in den Geschäftsberichten.

Im abgelaufenen Jahr verzeichnet das Mobilfunkunternehmen Mobilcom trotz der Belastungen durch die geplante Fusion einen Gewinnsprung von 16 Prozent auf 91,8 Millionen Euro. Der Telefonanbieter freenet.de konnte zwar im vierten Quartal seinen Überschuss von 11,0 auf 13,9 Millionen Euro steigern. Wegen der Verschmelzung sank der Überschuss allerdings im Gesamtjahr von 56,5 auf 51,3 Millionen Euro. Freenet und Mobilcom hatte im Februar bereits vorläufige Jahreszahlen vorgelegt. (dpa) / (rek)