Menü

Freeware-Spieletipps: The Wizard, Inside My Radio, 12$

In der 42. Ausgabe jagt ein kleiner Zauberer den Dieb seines Gesichts, springt ein neongrünes Kerlchen im Takt fetziger Beats und sammeln Helden der griechischen Antike Münzen, während sie sich gegen allerhand Monster wehren müssen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Sommer? Sommer! Ferien! Trotzdem oder gerade deswegen: Wieder einmal ein paar Freeware-Spieletipps.

Der kleine Zauberer ohne Gesicht jagt hinter dem Dieb her, der es ihm gestohlen hat. Rundenbasiert geht es dabei durch Dungeons voller Ratten, Untoter und anderem Viehzeug. Seine einzigen Waffen sind Zaubersprüche, die er mit Gesten auslöst. Anfangs beherrscht der Zauberer nur einen Feuerball, findet im Laufe des Spiels aber weitere Zaubersprüche, die sich jeweils mit einem anderen Muster auslösen lassen. Hypnotic Owls "The Wizard" besticht durch hübsche Retropixelgrafik und läuft in jedem HTML5-fähigen Browser.

Schon zwei Jahre lang gibt es "Inside My Radio" (Windows, RAR-Datei), das damals den 23. Ludum-Dare-Wettbewerb gewann. Bei dem vertrackten Jump&Run in Neonoptik gilt es, sich im Takt der Musik durch die Level im Inneren eines kaputten Radios zu bewegen. Demnächst soll eine erweiterte kommerzielle Version des Spiels erscheinen.

Bis zu vier Spieler können gleichzeitig bei dem furiosen "12$" (Windows) gegeneinander antreten und versuchen, möglichst viele Münzen einzusammeln. Daran gehindert werden sie von Monstern aus der griechischen Mythologie, die man sich mit Schwerthieben vom Leib halten muss.

Ausgabe 42 unserer Freeware- und Indie-Spieletipps

Neben den Besprechungen kommerzieller Spiele für PC, Spielkonsolen, Tablets und Smartphones gibt es auf den Spieleseiten jeder c't-Ausgabe weitere Freeware-Tipps. Eine Auswahl finden Sie auf der Themenseite "c't zockt", unserer Videoseite heise Video und als YouTube-Playliste:

Alle Folgen auch als Playliste bei YouTube
Anzeige

(hag) / (vza)

Zur Startseite
Anzeige