zurück zum Artikel

Freiburger können doch wählen gehen

Freiburger können doch wählen gehen.

Es waren nur Testdaten, die auf der Wahlstatistik-Website der Stadt standen, die Freiburger Bürger müssen doch noch selber wählen.

Der Auftakt zum heutigen Superwahltag in drei der sechs Bindestrichländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt begann mit einer netten Panne. Denn gestern noch fand man die Wahlergebnisse von 187 Bezirken der Stadt Freiburg zur Landtagswahl 2016 bereits fix und fertig auf der Wahlstatistik-Website[1] der Stadt. Inzwischen wurden die Zahlen aber wieder auf null zurückgestellt. Auf Archive.is[2] kann man indes noch eines der Vorabergebnisse von http://fritz.freiburg.de/wahl/app/ltw2016.html
bewundern und zwar vom Wahlbezirk 47. Um 15:43 siegten hier noch die Grünen, die AfD blieb unter 5 Prozent. Um 20:39 war wieder alles auf null.

Nein, noch nicht das vorweg genommene Ergebnis, nur Testdaten.
Nein, noch nicht das vorweg genommene Ergebnis, nur Testdaten. (Bild: Stadt Freiburg)


Ein kleiner Fehler, so die Stadt, für Testzwecke wurden zufällige Daten generiert und dann vergessen, diese wieder zu löschen.
(as[3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3133544

Links in diesem Artikel:
[1] http://fritz.freiburg.de/wahl/app/ltw2016.html
[2] https://archive.is/0vm8X
[3] mailto:as@ct.de