Menü

Freie Inhalte: Musik, Videos, Bilder, Bücher, Forschung und mehr

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge

Mit Open-Source-Software fing es an, jetzt sind die Inhalte an der Reihe: Im Netz finden sich zahlreiche freie Musikstücke, Videos und Bilder, Bücher, Bastelanleitungen, Sprachkurse und Wörterbücher, Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Artikel. Während die Unterhaltungsindustrie mit Prozessen, Kopierschutz und immer schärferen Copyright-Gesetzen gegen die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützten Materials in Tauschbörsen vorgeht, haben Künstler und Wissenschaftler, aber auch Hobbyisten und erste Unternehmen die Vorteile freier Inhalte entdeckt. Die Creative-Commons-Initiative hat Standards für die Lizenzierung entwickelt, die sich längst auch auf populären Web-2.0-Sites wie Flickr niederschlagen. Mit Open Access entwickelt sich eine organisierte Alternative zum traditionellen wissenschaftlichen Publikationswesen.

In der dreiteiligen Serie Friede, Freude und freie Eierkuchen-Rezepte spürt heise open den freien Inhalten im Web hinterher und dokumentiert zahlreiche Beispiele.

Anzeige
Anzeige