Menü

Freier Zugang: Gesamtausgabe des Talmud im Internet

Eine Organisation die sich der Digitalisierung und Veröffentlichung von Texten der jüdischen Religion widmet, hat damit begonnen den Talmud in Englisch und Hebräisch ins Netz zu stellen. Bislang gab es für Interessierte nur immens teure Gesamtausgaben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 152 Beiträge

Ein Ausschnitt des Talmud

(Bild: Chajm Guski, CC BY-SA 2.0 )

Von

Die Macher des Online-Projekts Sefaria haben damit begonnen eine besonders bekannte Sammlung und Übersetzung der jüdischen Schriften des Talmud ins Internet zu stellen. Wie die Verantwortlichen mitteilten, sollen die insgesamt 37 Traktate in antikem Aramäisch und modernem Hebräisch sowie einer englischen Übersetzung im Laufe des Jahres online erscheinen. Die sehr umfangreiche Schriftsammlung steht bislang fast nur in gedruckter Form zur Verfügung – eine deutsche Gesamtausgabe etwa für rund 300 Euro. Für Englischsprecher gibt es zwar bereits eine digitale Version, die kostet aber stolze 600 US-Dollar, erklärt die Nachrichtenagentur JTA. Günstigere Übersetzungen seien oft nicht zuverlässig.

Der Talmud umfasst keine religiösen Gesetzestexte sondern ist eine über Jahrhunderte gewachsene Sammlung von Auslegungen der jüdischen Regeln, die sich aufeinander beziehen und nicht selten auch widersprechen können. Einzelne Aussagen sollten deshalb in diesem Gesamtkontext gesehen werden und vollständige Gesamtausgaben benötigen im Bücherregal nicht selten ganze Fächer. Die kostenlos einsehbare und einfach durchsuchbare Gesamtausgabe könnte jüdische Studien deswegen nun revolutionieren, hoffen die Macher. Dazu haben sie die unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC BY-NC 4.0) ins Netz gestellt – alles realisiert dank finanzieller Unterstützung der William Davidson Foundation. (mho)