Menü

Frühere eBay-Chefin siegt bei US-Vorwahlen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge

Bei parteiinternen Vorwahlen der Republikaner in Kalifornien haben sich zwei prominente ehemalige Wirtschaftsgrößen durchgesetzt. Die frühere eBay-Chefin Meg Whitman sicherte sich den Sieg im Rennen um die Nachfolge von Gouverneur Arnold Schwarzenegger, der Ende des Jahres nach zwei Amtszeiten aufhören muss. Die frühere eBay-Chefin kandidiert damit im Herbst gegen den demokratischen Kandidaten Jerry Brown, der bereits von 1975 bis 1983 Gouverneur von Kalifornien war.

Die frühere Vorstandschefin des Computerkonzerns Hewlett-Packard (HP), Carly Fiorina, siegte bei den kalifornischen Senatsvorwahlen und wird nun gegen die Demokratin Barbara Boxer antreten.

Whitman gab laut einem Bericht der Los Angeles Times 71 Millionen Dollar aus ihrem eigenen Vermögen aus, um sich den Sieg über den parteiinternen Rivalen Steve Poizner zu sichern. Sie war 2008 nach einer zehnjährigen Amtszeit als eBay-CEO freiwillig zurückgetreten. Fiorina war 2005 bei HP entlassen worden, nachdem die von ihr betriebene Übernahme von Compaq nicht die erwünschten Ergebnisse gezeigt hatte. (anw)