Menü
WTF

Fucking, Titz und Bitsch werden zu Pornhub "Premium Places"

Pornoportal Pornhub will Einwohner von Orten mit zweideutigem Namen für Jahre des Spotts entschädigen. Orte wie Fucking und La Vagina werden zu "Premium Places" gekürt.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 117 Beiträge
Fucking, Titz und Bitsch: Orte werden zu Pornhub "Premium Places"

(Bild: Pornhub)

Die Bewohner des oberösterreichischen Örtchens Fucking sind leidgeplagt: Der Ortsname, der im Englischen zu den eher unfeinen Ausdrücken gehört, hat über die Jahre zu regelmäßigem Ortsschilderklau und englischsprachigen Touristen außer Rand und Band geführt.

Fucking und vielen anderen Orten auf der Welt mit sexuell aufgeladenem Namen will das Porno-Portal Pornhub mit einer PR-Aktion Gutes tun: Sie werden zu Pornhub "Premium Places“ gekürt – und alle Einwohner erhalten einen Gratiszugang zum kostenpflichtigen Abo-Angebot des Anbieters. Das soll für die Jahre der Demütigung und des Ausgelachtwerdens entschädigen, so Pornhub.

Aus Deutschland sind Weener, Titz und Petting mit dabei. Weitere der illustren Orte sind zum Beispiel: Bitsch (Schweiz), La Vagina (Italien), Orgy (Frankreich), Dildo (Kanada), Blowhard (Australien), Fort Dick (USA) und Fingringhoe (Großbritannien). Weitere Kandidaten dürfen sich noch bewerben, einer der 50 Premium Places zu werden, erklärte Pornhub.

(axk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige