Menü

Führende Chip-Auftragshersteller mit deutlicher Umsatzsteigerung

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die weltweit größten Halbleiter-Auftragshersteller, die beiden taiwanischen Unternehmen TSMC (45 Prozent Marktanteil) und UMC (rund 15 Prozent Marktanteil), haben ihre Umsätze im ersten Quartal 2006 deutlich gesteigert. Während die Erlöse bei UMC (United Microelectronics Corporation) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 20 Prozent auf 755 Millionen US-Dollar kletterten, legte TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) sogar um 39 Prozent auf 2,4 Milliarden US-Dollar zu.

TSMC, das mit Ex-HP-Chefin Carly Fiorina künftig ein prominentes Verwaltungsratsmitglied erhält, übertraf damit die eigenen Umsatzprognosen, die sich an Einnahmen von maximal 2,35 Milliarden US-Dollar orientiert hatten. Grund für die guten Geschäfte der Marktführer ist die seit Herbst 2005 anhaltend starke Nachfrage nach Chips für Mobiltelefone, PDAs, Digitalkameras, Spielkonsolen und MP3-Player. Der große Chipbedarf wird nach Einschätzung von IDC-Analystin Betty Lin auch im zweiten Quartal nicht nachlassen. (pmz)