Menü

Für die Wallace-und-Gromit-Macher ist das Internet die bessere Werbeplattform für Kinder

vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge

Das Fernsehpublikum zersplittert zunehmend, und Fernsehwerbung unterliegt immer weiteren Einschränkungen, meint die Produktionsfirma Aardman Animations, deutschen Kinogängern für ihre Wallace-und-Gromit-Trickfilme bekannt. Daher hat sie "WebbliWorld" entwickelt und ins Netz gebracht, eine bunte multimediale und interaktive Website für Kinder. Sie stelle eine Marketing-Alternative dar, eine "globale Plattform, auf der Werbetreibende langfristige Beziehungen" zu einem Publikum aufbauen können sollen, das immer schwerer erreichbar sei.

"WebbliWorld" stehe für positive Werte und soziale Verantwortung ein. Daher werden nur solche kommerzielle Unternehmen als Partner gesucht, die mit diesen Werten übereinstimmen. Auf der mit Pastellfarben übergossenen Website können Kinder sich einen Avatar suchen und Teil einer Community werden, Trickfilme abrufen, an Spielen teilnehmen und etwas lernen. Einer der Partner der "WebbliWorld" ist der World Wildlife Fund. (anw)