Menü

Fujitsu-Chef Kai Flore räumt seinen Posten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Rücktritt vom Posten des President & CEO bei Fujitsu Technology Solutions: Kai Flore

(Bild: FTS)

Kai Flore, President und Chief Executive Officer von Fujitsu Technology Solutions (FTS) tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück, wie das Unternehmen heute bekannt gab, ohne nähere Gründe für die Entscheidung zu nennen. Der IT-Konzern wolle jedoch unmittelbar mit der Suche für einen Nachfolger beginnen. Interimsweise übernimmt Chairman Richard Christou die Führung von FTS. Als Corporate Senior Executive Vice President von Fujitsu Limited ist Christou zudem für das gesamte Geschäft des Konzerns außerhalb Japans verantwortlich. In seiner neuen Rolle als Executive Chairman wird das komplette Managementteam direkt an ihn berichten bis ein neuer President und CEO ernannt wurde.

Kai Flore war im Zuge des Ausstiegs von Siemens aus dem ursprünglichen Joint Venture Fujitsu Siemens Computers (FSC) an die Spitze von Fujitsu Technology Services gerückt und hatte damit zum Jahreswechsel 2008/2009 die Nachfolge von Bernd Bischoff angetreten. Zuvor verantwortete Flore seit 2001 im FSC-Vorstand die Posten des CFO (Chief Financial Officer), CIO (Chief Information Officer) sowie des CSO (Chief Strategy Officer) und war damit zeitgleich für die Finanzen, die IT sowie die Konzernstrategie zuständig. (map)