Menü

Fujitsu-Festplattensparte geht in Toshiba Storage Device Corporation (TSDC) auf

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Zum ersten Juli soll die Fujitsu-Festplattensparte Bestandteil des neu gegründeten Unternehmens Toshiba Storage Device Corporation (TSDC) werden. Das erklärten Toshiba und Fujitsu, nachdem die beiden bereits im Februar in einer Absichtserklärung bekannt gegeben hatten, dass Toshiba die Festplattensparte von Fujitsu komplett übernehmen werde.

An der neuen Firma wird Toshiba Anfangs 80,1 Prozent der Anteile halten; der Rest bleibt vorerst bei Fujitsu und soll bis Dezember 2010 an Toshiba übergehen. Das Gesamtvolumen des Transfers beläuft sich auf etwa 30 Milliarden Yen (zirka 230 Millionen Euro).

Toshiba will durch die Übernahme seine Position als bedeutender Anbieter von 2,5-Zoll-Festplatten ("Small Form Factor"-Harddisks) weiter ausbauen. Außerdem steigt der Hersteller damit in den Markt für Serverfestplatten ein, in dem Fujitsu sich bereits etabliert hatte. Ferner hofft Toshiba, durch die Übernahme auch im Geschäft mit Solid State Disks (SSD) zu profitieren. (thl)

Anzeige
Anzeige