Menü

Fujitsu richtet neuen Partnerbeirat ein

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Partnerbeiratssprecher Gunter Horn und Uwe Brand

(Bild: Fujitsu)

Nach der Loslösung von Siemens und der Neuaufstellung als Fujitsu Technology Solutions stimmt der IT-Hersteller die Zusammenarbeit mit dem Channel auch künftig über einen gewählten Partnerbeirat ab. Das Reseller-Gremium ist bereits seit gut fünf Jahren eine feste Institution bei Fujitsu und hat sich mittlerweile zur regen Diskussions- und Austauschplattform entwickelt, die beiden Seiten zu Gute kommt, wie Jörg Brünig, Senior Director Channel & Retail Germany bei Fujitsu Technology Solutions, betont: "Die Sitzungen sind geprägt von sehr intensiven Diskussionen zu Markt, Trends und Strategie, die in konkrete Ergebnisse mit Nutzen für Fujitsu und deren Partner münden."

Am 25. Juni 2009 fand in Eisenach die konstituierende Sitzung statt, auf der sich der neue Partnerbeirat formierte. In enger Abstimmung zwischen den Fujitsu-Verantwortlichen und den Channel-Vertretern wurde ein 15-köpfiges Gremium aufgestellt – und die beiden bisherigen Partnerbeiratssprecher Uwe Brand, CEO der Raber+Märcker GmbH, sowie Gunter Horn, Geschäftsführer der HORN & COSIFAN Computersysteme GmbH, wiedergewählt. Unterstützt wird der neue Partnerbeirat zudem durch zwei Arbeitskreise, die sich spezielle den Themen Service und Konditionen widmen.

Nach den Unruhen, die im Zuge der Umstrukturierung und verschiedenen personellen Veränderungen bei Fujitsu Technology Solutions von Seiten des Channel zu beklagen waren, wollen beide Seiten den Blick nun nach vorn richten und etwaige Problemlösungen zügig auf den Weg bringen. "Wir sind uns einig, dass jetzt wieder die von uns gewohnte Kontinuität einkehren wird", versicherte beispielsweise Fujitsu-Vertriebschef Rupert Lehner. Und Partnerbeiratssprecher Brand ergänzte: "Es geht darum, Verbesserungspotenzial aufzuzeigen – deshalb freuen wir uns stets über konstruktive Anregungen aus dem Handel."

Der 2009 neu aufgestellte Partnerbeirat

(Bild: Fujitsu)

Kontakt zum Partnerbeirat steht allen Fujitsu-Resellern jederzeit über die E-Mailadresse Partnerbeirat@ts.fujitsu.com offen. Zu den wichtigsten Herausforderungen die derzeit auf der Agenda des Gremiums stehen, zählen insbesondere die effizientere Zusammenarbeit zwischen den Vertriebsbeauftragten (VB) des Herstellers und Channel-Partnern, sowie die Entwicklung geeigneter Vermarktungsmodelle für Managed Services. Auch das Thema Green IT soll zu einem festen Bestandteil der gemeinsamen Vertriebsstrategie ausgebaut werden.

In einem ersten Schritt sollen die VBs von einigen "internen Themen entlastet" werden, um mehr Zeit für die Betreuung der Kunden vor Ort zu bekommen, verspricht Vertriebschef Lehner. Eine Fortführung der Diskussion in anderen Bereichen ist für die nächste Partnerbeiratssitzung im September anvisiert. Angesichts des "Tatendrangs" der neuen Gruppe gibt sich Channel-Chef Brünig zuversichtlich, zügig an die Umsetzung neuer Projekte gehen zu können, um an "frühere Erfolge" anzuknüpfen. So hatten beide Seiten beispielsweise vor knapp zwei Jahren eine neue Regelung für Boni und Werbekostenzuschüsse verabschiedet. (map)