Menü

Fußball? Ja, aber bitte nicht so laut

vorlesen Drucken Kommentare lesen 178 Beiträge

Wen die monotonen Vuvuzelas bei TV-Übertragungen von Fußball-WM-Matches stören, der kann sie je nach genutzter Empfangstechnik auf unterschiedliche Art und Weise herausfiltern.

Etwa zum Fernsehen am heimischen Computer mittels Hardware des Herstellers Elgato gibt es die zugehörige Anwendung EyeTV 3.4 für die Dauer der Fußball-WM als Spezialversion mit Vuvuzela-Filter. Dieser Bandpass lässt sich während der Übertragung jederzeit per Kontextmenü an- und ausschalten und sollte dann für eine weniger getrübten Fernsehgenuss sorgen. Die nachfolgende Version der EyeTV-Anwendung wird laut Hersteller wieder ohne dieses Filter herauskommen. Wer EyeTV-Software im Einsatz hat, kann sie per Internet aktualisieren oder sich zuvor mit einer Demo informieren, was auf ihn zukommt.

Wer einen herkömmlichen Fernseher nutzt und zudem ein iPhone besitzt, kann stattdessen zur App Vuvuzela Off greifen und sich den Fernsehton trotz gleichzeitig aktiver Tonwiedergabe über den Kopfhörer am iPhone zu Gemüte führen. Wenn man dort nämlich die besagte, für 1,10 Schweizer Franken erhältliche App des Anbieters Bumbayaya ausführt und mit dem Handy aufs TV zielt, nimmt es den Schall mitsamt Getröte auf, filtert letzteres aber heraus und gibt ein korrigiertes Audiosignal auf die iPhone-Kopfhörer. (hps)