Menü
Update
c't Magazin

Fußball-Streaming bei Sky: Das Spiel der anderen - eine Art Kommentar

Von einer leicht aus dem Ruder gelaufenen abendlichen Freizeitgestaltung mit Erdnüssen und Bier.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 227 Beiträge
Fußball-Streaming bei Sky: Das Spiel der anderen

Spannung pur: Sky hat sich auf den Anstrum auf sein Fußball-Streaming-Angebot vorbereitet.

(Bild: Sky)

Manchmal geht alles schief. Und man ist nicht mal selbst schuld. Ein kleiner Erfahrungsbericht mit der Champions League und Sky:

19:55 Uhr: In einer Stunde startet Liverpool gegen Bayern. Keine Lust heute auf die Sky-Kneipe um die Ecke, lieber mal den neuen 55-Zöller einem Härtetest unterziehen. Und die Streaming-Technik von Sky. Zu irgendwas vernünftigem sollte doch dieser VDSL-Anschluss nütze sein. Mal eben die Anmeldung in die Tastatur kneten und das Sky Ticket für schlappe 9,99 Euro monatlich buchen, bequem von der Couch aus.

20:10: Kleiner Vertipper im Nachnamen. Aber rechtzeitig vor Vertragsabschluss korrigiert. Alles gut.

20:12: So, Anmeldung gemütlich abgeschlossen. Schon rappelts im Smartphone: Das Kreditinstitut meldet die korrekte Abbuchung von 9,99 Euro von meinem Konto. 1:0 für Sky.

20:14: Sky-Ticket-App auf das Smart-TV geladen. Anmeldeseite geöffnet, Mail-Adresse mit der Fernbedienung eingetackert. Jetzt kann die Sky-Mail mit dem PIN-Code für das Sky-Ticket kommen. Der Cursor blinkt verheißungsvoll.

20:15: Drei Minuten rum, aber noch immer keine Aktivierungsmail. Seltsam. Spam-Ordner auch leer...

20:17: Fünf Minuten. Woran liegts? Muss ein unterbezahlter einarmiger Bandit die vierstelligen PIN-Codes mühsam würfeln, die man zum Freischalten von Sky-Tickets braucht?

20:19: Jedenfalls nannte Sky beim Vertragsabschluss keine Wartezeiten bezüglich der Auslieferung von E-Mails. Aber immerhin haben sie eine so schnelle Infrastruktur, dass die 9,99 Euro ruckzuck von der Kreditkarte abgebucht sind.

20:20: Ach, Sky hat an alles gedacht. Man kann die "Aktivierungsmail neu anfordern". Puh!

Aber: Der Webserver nimmt dutzende Anforderungen klaglos an, ohne dass die Aktivierungsmail eingeht...Warum denke ich jetzt an überbuchte Urlaubsflieger?

Hey, alles ist gut, bleib cool, Mann...

20:32: Sky schreibt auf einer der Support-Seiten, es könne bis zu einer halben Stunde dauern, bis die Vertragsdaten eingearbeitet sind. Ach, so. Alles in Ordnung eigentlich. "Business as usual" bei Sky. Ist ja auch richtig, man soll nichts überstürzen.

20:39: Noch zwei Aktivierungsmails angefordert. Nur mal so.

20:45: Aber hey, keine Sorge, schreibt Sky in meinen Browser: Das Spiel müsse ich nicht verpassen, sondern nur auf den Link darunter klicken. Dahinter baut sich aber nur die Startseite von Sky Ticket auf: "Angebot sichern" für 9,99 Euro". Mist. Bin also zurück im ersten Level. Hallo, Sky: Wie sichert man sich das Angebot, wenn das Geld weg ist, aber die Mail mit den Zugangsdaten nicht ankommt?

20:47: Ist aber nicht wirklich schlimm. Vertrag abgeschlossen um 20:12, dann müsste die Mail doch fast beinahe schon da sein.

20:50: Noch eine Hand voll Aktivierungsmails angefordert. Nur für den Fall, dass die ersten siebzehn auf den Sky-Festplatten schon verblichen sind...

20:52: Okay, es sind jetzt fast zehn Minuten Puffer drin für die Aktivierungsmail. Die armen Socken tun mir leid, die ihren Sky-Vertrag erst um 20:31 abgeschlossen haben.

Na klar, der Webserver hat immer recht.

20:58: Noch eine Aktivierungsmail. Aus Zeitvertreib. Das Geschwätz der Moderatoren vor dem Spiel muss ich ja nicht wirklich mitbekommen. Plötzlich: "Ihre E-Mail Adresse ist in unserem System nicht bekannt. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben", antwortet der Webserver mit einem kaum verhohlenen Haifisch-Grinsen. Hm, das fällt ihm aber früh ein, falls es wirklich stimmt...

20:59 Okay. Fangt schon mal ohne mich an. Wer hat eigentlich schon alle Erdnüsse aufgegessen und das Bier ausgetrunken?

21:14: 9., 11. und 12. Minute des Spiels: Erste Halb- und Ganz-Chancen! Ist das aufregend. Mehr Chancen für die furiose Angriffsmaschine von Liverpool. Bayern wird untergehen wie gegen Dortmund, ahne ich. Wie ich darauf komme? Der Live-Ticker der schreibenden Sport-Reporter funktioniert tadellos. Die Jungs schaffen es nicht nur jeden Samstag, sondern auch an diesem denkwürdigen Dienstag ihre Leser auch ohne Voranmeldung fast im Minutentakt über den Stand des Spiels zu informieren. Klar, jeder Werbeklick ist bares Geld.

21:26: Wäre das nicht mal eine Geschäfts-Idee für Sky? So kleine Ticker-Buden sollten doch fürn Appel und'n Ei zu kaufen sein. Sky könnte dann das völlig unrentable Video-Streaming komplett einstellen. Und wenn dann alle gefrusteten Fußball-Fans deren Text-Ticker stürmen, könnten sie sich zurücklehnen, weil die gekaufte Infrastruktur ja robust ist und dem Ansturm gewachsen. (Memo: Geschäftsleitung von Sky anrufen.)

21:46. Halbzeit, 0:0 in einem Spiel auf des Messers Schneide, wie man im Live-Ticker nachlesen kann. Auf der Suche nach einer Support-Rufnummer liefert der Webserver unter skyticket.sky.com immer nur eine Warteseite. Kommt man über die Hauptseite von Sky weiter? Fehlanzeige. Dort steht sogar "Kurz vor Anpfiff... Unsere Server befinden sich noch in der Aufwärmphase." Übertragen die das Spiel überhaupt?

22:03: Halbzeitpause kommt und geht, Aktivierungsmail noch immer unterwegs anscheinend.

22:09: Mache jetzt auf dem Laptop ein Paar Klick-Tests meines Track-Pads. Klick: "Viel los heute, tut uns leid, dass es länger dauert!" Ja, tut mir auch leid. Klick... Reload. Klick... Reload.

Immerhin, die halbherzige Entschuldigung spielt der Webserver von Sky zuverlässig aus. Mit dem Andrang haben sie offenbar gerechnet. Aber wenn sie schon wissen, dass der Ansturm auf deren Angebot kommt, wieso investieren sie nicht in ein schnelles Backend und ein paar flinke Mail-Server? Haben die etwa sämtlichen Zaster schon für die Übertragungsrechte verfeuert? Und wenn ja: Bricht jetzt wieder ein goldenes Zeitalter für Brieftaubenzüchter an?

22:11: Stattdessen muss ich mir den "Tipp" gefallen lassen, mein Sky Ticket doch bitteschön einige Stunden früher zu buchen. Warum schreiben die nicht gleich: "Klicken Sie fester".

22:13: Nach genau zwei Stunden Leerlaufzeit geht das Smart-TV selbstständig in den Schlafmodus. Technik kann so schön sein.

22:19: Jedenfalls: Ein Konzern, der x Milliarden Euro für Übertragungsrechte an der Champions-League ausgibt, kann sich keine Mail-Server leisten, die mal eben einige hunderttausend E-Mails verschicken können? Deren Internet-Anbindung sollte doch für einen kleinen Mail-Berg schnell genug sein, wenn sie schon für HD-Streams taugt.

22:27: Ilona fragt: Hast du den Sky-Jungs eigentlich schon verraten, dass sie bald ganz prominent sind? Die brauchen nocht nicht mal was zu tun, nur abwarten.

22:31: Vielleicht sollte Sky Fernunterricht bei Spammern nehmen. Zu wieviel Prozent haben die 2018 nochmal für die ganz dicken Internet-Leitungen ausgelastet? Eben.

22:40: Wie kann man den Sky-Support erreichen? Ohne Vertragsnummer erstmal gar nicht. Aber, aber, wer wird denn gleich in die Luft gehen: Sky hat an einen Vergesser-Link gedacht! Vergessen hab ich die Nummer natürlich nicht, aber was soll die Haarspalterei jetzt, ich gebe Nachname, Geburtsdatum, PLZ und die letzten fünf Ziffern meiner Kreditkarte ein, zack, so schnell geht das!

Sicherheit geht über alles, na klar, sehe ich ein.

Der Webserver antwortet mindestens genauso schnell: "Wir können die von dir angegebenen Daten nicht bestätigen. Bitte wiederhole die Eingaben. Dies ist der erste Fehlversuch. Hinweis: Nach der dritten Falsch-Eingabe wird deine Session aus Sicherheitsgründen gesperrt."

Dabei sind meine Daten auch nach mehrmaliger Überprüfung korrekt. Sky hat offenbar einwandfreie Daten bekommen, um das Geld abbuchen zu können. Dann reichte es aber anscheinend nicht mehr, um den Vertrag zu verbuchen? Eines der letzten modernen Rätsel...

22:51: Der Kollege vom Live-Ticker schreibt: "Die Bayern verteidigen fehlerlos. Diesen Eintrag hätte ich pro Minute einmal schreiben können. ... " Tja, wer kann, der kann...

Sky schafft nichtmal eine einzige Mail an mich zuzustellen. Hoppla, im Spam-Ordner grinst mich die Mail eines gewissen "Zachary Reszler" an. Er möchte mir "gesunde Bürostühle" andrehen.

22:52: Game over. Liverpool Bayern trennen sich 0:0 unentschieden. @sky: Falls ihr durch das Spiel zu sehr abelenkt wart, um den Vertrag zu verbuchen und die Mail zu verschicken: Jetzt könnt ihr euch das sparen. Die 9,99 Euro will ich mir zurückholen.

23:06: Nachtrag: Das Rückspiel in drei Wochen streamt der britische Konzern DAZN – stimmt zwar, aber leider nicht live, wie Leser im Forum korrekt bemerken. Aber Live-Streams haben die bisher noch jedes Mal einwandfrei hinbekommen. Hab im letzten Jahr sogar mal umstandslos gekündigt und einige Monate später, als die Fußball-Saison begann, einen neuen Vertrag abgeschlossen. Alles reibungslos.

10:23 heute Morgen: Die Aktivierungsmail ist ausgeblieben.

[Update]: 20.02.19, 15:41, Angaben zur Rückspielübertragung korrigiert (dz)