Menü
Update

GDC: Nvidia stellt Grafikkarte Geforce GTX Titan X vor

Nvidia hat auf der GDC sein neues Flaggschiff vorgestellt. Die Geforce GTX Titan X soll die bislang schnellste GPU mit 8 Milliarden Transistoren mitbringen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 123 Beiträge

Nvidias neues Flaggschiff Titan X bringt 8 Milliarden Transistoren und 12 GByte Speicher mit.

(Bild: c't)

Jen-Hsun Huang warb mit der Vorstellung der Titan X für die kommende GTC-Konferenz, auf der am 17. März weitere Details zur Karte veröffentlicht werden sollen.

(Bild: c't)

Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang präsentierte auf der GDC in San Francisco seine neueste Grafikkarte. Die GeForce GTX Titan X soll 8 MilliardenTransistoren und einen 12 GByte großen Frame-Buffer mitbringen. Huang überreichte das erste Modell an Tim Sweeney von Epic Games. Die Titan X soll vor allem kommende VR-Spiele beschleunigen und Physical Based Rendering und Lighting ermöglichen. Dazu zeigte Sweeney photorealistische Innenraum-Aufnahmen von Architektur-Studios. Epic will seine kostenlos erhältliche Unreal Engine 4 künftig nicht nur für Spiele, sondern auch im Film- und Architektur-Bereich einsetzen.

Die Titan X nutzt unbestätigten Gerüchten zufolge einen Maxwell-GM-200-Chip mit 3072 CUDA-Kernen und 12 GByte GDDR5-RAM, die über ein 384-Bit-Interface angebunden sind. Erste Schätzungen gehen von einem Verkaufspreis von 1350 US-Dollar aus. Weitere Details will Nvidia auf der GTC-Konferenz am 17. März bekannt geben. (hag)