GEMA gestattet Künstlern kostenloses Streaming für Eigenpräsentation

Musikkünstler können ihre Werke nun mit Erlaubnis der Verwertungsgesellschaft kostenlos auf ihrer Website präsentieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 278 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Komponisten und Textdichter, die Mitglied der Verwertungsgesellschaft GEMA sind, können ihre Musikwerke jetzt kostenlos per Streaming auf ihrer eigenen Homepage präsentieren. Die nun auf der GEMA-Mitgliederversammlung 2006 vorgestellte Regelung gilt auch für Verleger, die die Werke ihrer Autoren präsentieren wollen. Bisher (PDF-Datei) wurden für die Verwertung auf privaten oder gewerblichen Websites mindestens 25 Euro fällig.

Die neue "Vergütungsfreiheit" ist laut Mitteilung zunächst befristet auf den 31. Dezember 2007. Wer sie in Anspruch nehmen will, darf über die Website keine direkten oder indirekten Einnahmen machen und muss zuvor bei der GEMA ein Meldeformular einreichen, das in der PDF-Datei zur Erläuterung der neuen Regelung enthalten ist.

Die Verwertungsgesellschaft verspricht, "rechtzeitig für die Zeit ab dem 1.1.2008 ein neues Angebot zur Eigenpräsentation der Werke von Mitgliedern der GEMA in Form von konstenlosem Streaming" zu erstellen. (anw)