Menü

GNU Compiler Collection demnächst unter der GPLv3

vorlesen Drucken Kommentare lesen 236 Beiträge

Die GNU Compiler Collection (GCC) ist in der Version 4.2.1 erschienen. Das Release soll das letzte sein, das unter der Nutzungslizenz GPL v2 erscheint, künftige Ausgaben sollen unter die kürzlich freigebene, mit der GPL v2 nicht kompatible GPL v3 gestellt werden.

Bei der Version 4.2.1 der GCC handelt es sich um ein Bugfix-Release, das zahlreiche Fehler aus der Vorgängerversion beseitigt. Wer für Multicore-Systeme programmiert und noch nicht auf den 4.2er-Ast der GCC aufgesprungen ist, sollte alsbald den Umstieg wagen. Denn die größte Neuerung der Ausgabe 4.2.0 ist die Unterstützung der Parallelisierungstechnik OpenMP für C, C++ und Fortran. Die GCC steht auf diversen Spiegelservern zum freien Download bereit. (ola)