Menü

GPS-Geräte kostenlos für OpenStreetMap-Aktionen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 191 Beiträge

Dank einer Spende von zehn GPS-Geräten an das OpenStreetMap-Projekt, dessen freiwillige Mitarbeiter eine frei verfügbare Weltkarte erstellen wollen, können ab sofort diejenigen, die eine Mapping-Aktion planen, aber nicht über eine GPS-Geräte verfügen, ausleihen. Die Qualität der Karte lässt sich zwar noch nicht mit Google Maps vergleichen, aber anders als dort sind die Daten frei erhältlich.

Gespendet haben die Geräte die B1 Systems in Rockolding und das in Essen-Horst ansässige Linuxhotel. Wer wissen will, ob noch eins der Geräte frei ist, sollte einen Blick auf den Kalender werfen. Dort ist auch nachzulesen, dass Gymnasiasten mit den neuen Geräten in Köln schon Daten erfasst haben. Anmelden kann man Bedarf bei der Geofabrik. (hb)