Menü

Galaxy A6 und A6+: Mittelklasse-Handys mit DualSIM und Selfie-Power

Samsung bringt mit dem Galaxy A6 und A6+ zwei neue Mittelklasse-Handys nach Deutschland. Beide Modelle haben einen Steckplatz für eine zweite SIM-Karte und zusätzlich einen MicroSD-Slot.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 71 Beiträge
Galaxy A6 und A6+: Mittelklasse-Handys mit DualSIM und Selfie-Power

(Bild: Samsung)

Mit dem Galaxy A6 und dem A6+ bringt Samsung zwei neue Mittelklasse-Handys auf den deutschen Markt. Die neuen Galaxy-Handys haben moderne Hardware, das A6 hat aber ein Manko: Die Display-Auflösung liegt bei recht geringen 1480 x 720 Pixeln auf 5,6 Zoll. Wie beim A6+, das einen größeren 6-Zoll-Bildschirm mit 2220 x 1080 Pixeln bekommt, handelt es sich immerhin um ein OLED-Display.

Die weiteren Unterschiede: Das A6+ bekommt einen stärkeren Prozessor, einen größeren Akku (3500 statt 3000 mAh), eine Dual-Kamera auf der Rückseite und eine besser Front-Kamera, mit der Selfie-Enthusiasten glücklich werden sollen. Eine F1.7-Blende haben beide A-Modelle, Selfies sollen damit auch bei schummrigen Lichtbedingungen gelingen. Der Preisunterschied zwischen A6 und A6+ ist angesichts der zusätzlichen Features relativ gering. Das A6 kostet 310 Euro, das A6+ 370 Euro.

DualSIM und MicroSD-Slot

Beide Varianten kommen mit 3 GByte RAM und 32 GByte an internem Speicher auf den Markt. Praktisch: Die Handys haben einen Steckplatz für eine zweite SIM-Karte und zusätzlich noch einen MicroSD-Slot, über die sich der Speicher erweitern lässt. Nach wie vor verbaut Samsung noch eine Kopfhörer-Buchse, die beim A6 unten sitzt. Unter der rückseitigen Kamera ist der Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Handys platziert. Die Smartphones laufen mit Android 8.

Das Galaxy A6 ist ab dem 14. Mai erhältlich, das A6+ kommt zwei Wochen später in den Handel. Beide Modelle kommen in den Farben Schwarz, Gold und Lila auf den Markt und können bereits im Samsung-Shop vorbestellt werden. (dahe)

Anzeige
Anzeige