Galaxy S10 und Note 10: Samsung zeigt Lite-Versionen seiner Spitzenmodelle

Samsung legt seine Spitzen-Smartphones Galaxy S10 und Note 10 mit "Lite"-Fassungen neu auf. Die aufgefrischten Modelle sollen Anfang 2020 in den Handel kommen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 83 Beiträge
Galaxy S10 und Note 10: Samsung zeigt Lite-Versionen seiner Spitzenmodelle

Links das S10 Lite, rechts das Note 10 Lite.

(Bild: Samsung)

Von
  • Daniel Herbig

Samsung hat im Vorfeld der CES Neuauflagen seiner Spitzensmartphones gezeigt. Galaxy S10 Lite und Galaxy Note 10 Lite sollen im ersten Quartal 2020 mit Android in Version 10 auf den Markt kommen. Das S10 Lite wird zum Start 650 Euro kosten, das Note 10 Lite 600 Euro.

Die beiden Lite-Modelle verfolgen verschiedene Strategien: Das S10 Lite ist derzeit teurer als der Straßenpreis des S10 aus dem vergangenen Jahr, das Note 10 Lite wesentlich günstiger als das herkömmliche Note 10. Beide neuen Smartphones haben laut Samsung ein 6,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.080 x 2.400 Bildpunkten – etwas wenige Pixel für derart große Bildschirme. Bei beiden Modellen sitzt eine Display-Kerbe mittig unterhalb des Rands.

Der im Vergleich zum Note 10 Lite etwas höhere Preis des S10 Lite schlägt sich in der Hardware nieder: Das S10 Lite hat 8 GByte Arbeitsspeicher, das Note 10 Lite nur 6 GByte. Die S10-Variante hat außerdem einen aktuellen Snapdragon 855 von Qualcomm, während das Note 10 Lite mit einem etwas älteren Exynos-SoC nach Deutschland kommt. Beide Geräte haben einen recht großen Akku mit 4500 mAh. Der interne Speicher liegt bei 128 GByte.

Unterschiede zwischen S10 Lite und Note 10 Lite gibt es bei der Kamera-Konfiguration: Das S10 Lite hat einen 48-Megapixel-Hauptsensor, eine 12-Megapixel-Ultraweitwinkellinse und eine Makrokamera mit 5 Megapixel. Käufer des Note 10 Lite bekommen eine 12-Megapixel-Hauptkamera, die gleiche 12-Megapixel-Ultraweitwinkellinse des S10 Lite und eine Telekamera mit ebenfalls 12 Megapixeln. Wie das Vorbild hat auch das Note 10 Lite einen S-Pen an Bord, der der Neuauflage des S10 fehlt.

Der genaue Marktstart für die neuen Samsung-Handys ist noch nicht bekannt. Nähere Informationen könnte Samsung auf der CES bekanntgeben, die vom 7. bis zum 10. Januar in Las Vegas stattfindet. (dahe)