Menü

Gallery-App von CyanogenMod im Play Store

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 39 Beiträge
Von

Die Macher der populären Android-Version CyanogenMod haben die Beta einer eigenen Fotogalerie-App veröffentlicht. Auf Google+ betonen sie die Mängel von Androids Standard-Galerie und dass sie eine bessere App schaffen wollen, die alle Fotos an einem Ort zusammenfasst: GalleryNext zeigt auch Fotos aus Cloud-Diensten wie Picasa, Flickr, Facebook und Dropbox an.

Damit man nicht die Übersicht verliert, lassen sich Fotos nach Alben, Herkunft oder Datum sortieren. Wie man den Kommentaren auf Google+ entnehmen kann, ist die App – wie bei einer Beta zu erwarten – nicht frei von Fehlern. Bei unserem Kurztest bemerkten wir auf unserem eigentlich flotten Nexus 5 beim Scrollen gelegentliches Ruckeln und es ließen sich keine Fotos von Dropbox einbinden. Auch lässt sich GalleryNext nicht als Standard-App für die Fotoanzeige festlegen. Eine Unterstützung für Google Drive fehlt derzeit ebenfalls.

GalleryNext (3 Bilder)

In GalleryNext scrollt man vertikal durch die Fotos verschiedener Quellen.

Trotzdem lohnt es sich, GalleryNext im Auge zu behalten: Zum einen Versprechen die Entwickler einen Fotoeditor, den Look-and-Feel von KitKat und natürlich Bugfixes. Zudem könnten die Tage der Standard-App bald gezählt sein: Mittlerweile bietet die Google+-App nämlich ebenfalls eine Galerie-Funktion – und in der Vergangenheit bedeutete es häufig das Ende für eigenständige Google-Apps oder -Dienste, wenn sie plötzlich auch in Google+ zu finden waren.

Wer GalleryNext selbst ausprobieren möchte, muss zunächst der G+-Community beitreten und sich dort als Beta-Tester aktivieren. Anschließend lässt sich die App über den Play Store installieren. (spo)