Menü

Game Awards 2018: God of War schlägt Red Dead Redemption 2

Bei den Game Awards 2018 lieferten sich God of War und Red Dead Redemption 2 ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Auch ein Indie-Hit und Fortnite sahnten ab.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge
Game Awards 2018: God of War schlägt Red Dead Redemption 2

(Bild: Sony)

God of War hat bei den Game Awards 2018 den wichtigsten Preis gewonnen: Das Action-Spiel setzte sich gegen Titel wie Marvel's Spider-Man, Monster Hunter: World und Red Dead Redemption 2 durch und wurde von der aus internationalen Medien bestehenden Jury als bestes Spiel des Jahres ausgezeichnet. Außerdem wurde God of War noch in der Kategorie "Beste Regie" und "Bestes Action-Adventure" ausgezeichnet.

Mit God of War und Red Dead Redemption 2 kamen dieses Jahr gleich zwei herausragende Spiele auf den Markt – im Voraus war nicht absehbar, welcher Titel in der Gunst der Jury die Nase vorne haben würde. Auch Red Dead Redemption 2 wurde mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel für die Musik und die Geschichte. Der Indie-Hit Celeste sahnte ebenso wie Fortnite zwei Preise ab.

Quelle: Rockstar Games

God of War angespielt (5 Bilder)

Die Bosskämpfe in God of War erinnern an Dark Souls & Co.
(Bild: heise online)
  • Spiel des Jahres: God of War
  • Bestes fortlaufendes Spiel: Fortnite
  • Beste Regie: God of War
  • Beste Geschichte: Red Dead Redemption 2
  • Beste künstlerische Gestaltung: Return of the Obra Dinn
  • Beste Musik: Red Dead Redemption 2
  • Bestes Audio-Design: Red Dead Redemption 2
  • Bester Schauspieler: Roger Clark (Arthur Morgan in Red Dead Redemption 2)
  • "Games For Impact"-Award für Spiele mit Botschaft: Celeste
  • Bestes indie-Spiel: Celeste
  • Bestes Mobilspiel: Florence
  • Bestes VR/AR-Spiel: Astro Bot Rescue Mission
  • Bestes Actionspiel: Dead Cells
  • Bestes Action-Adventure: God of War
  • Bestes Rollenspiel: Monster Hunter: World
  • Bestes Kampfspiel: Dragon Ball FighterZ
  • Bestes Familienspiel: Overcooked 2
  • Bestes Strategiespiel: Into the Breach
  • Bestes Sport- oder Rennspiel: Forza Horizon 4
  • Bestes Multiplayer-Spiel: Fortnite
  • Bestes Studenten-Spiel: Combat 2018
  • Bestes Indie-Debüt: The Messenger
  • Bestes E-Sports-Spiel: Overwatch

Die Game Awards werden häufig als "Spiele-Oscars" bezeichnet. Auch wenn der Auszeichnung dieser hohe Stellenwert noch etwas fehlt, sind die Game Awards doch die wichtigsten Preise im Bereich der Videospiele. In der Jury sitzen über 50 internationale Medien, viele davon sind aus den USA. Die Game Awards wurden 2014 zum ersten Mal verliehen. 2017 wurde The Legend of Zelda: Breath of the Wild als bestes Spiel ausgezeichnet. (dahe)

Anzeige