Menü

Gamescom: Metal Gear Solid V beweist Humor und kommt auch zu Steam

Hideo Kojima präsentierte in Köln ein Probespiel seines epischen Schleich-Spiels, das sich mit viel Humor selbst auf die Schippe nimmt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 30 Beiträge
Von
Anzeige
Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (PS4)
Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (PS4) ab € 14,96

Kojima nutzt den großen Speicher der neuen Konsolen für riesige Areale, in denen sich der Held Solid Snake in feindliche Stützpunkte schleichen kann.

(Bild: Konami)

Der japanische Star-Entwickler Hideo Kojima hat in Köln anlässlich der Gamescom sein kommendes Spiel "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" vorgeführt. In einem rund 20 minütigen Video erlebten die Besucher eines Kinos mit, wie der gealterte Held Solid Snake eine feindliche Soldatenlage in Afghanistan infiltriert. Während andere Vertreter der Action- und Kriegsspiele meist völlig humorfrei auftreten, zeigte Kojima, wie man sich selbst auf den Arm nehmen kann, ohne lächerlich zu wirken. Statt eine Straße zu verminen, hinterließ Snakes Pferd einfach ein paar Äpfel, was eine Jeep-Patrouille ins Schleudern brachte. Snake ließ das gesamte Gefährt daraufhin an einem Ballon in der Luft schweben – unrealistisch, aber lustig. Später versteckte er sich in Kartons, die mit aufgeklebten Pinup-Fotos die Wachen ablenkten.

Der fünfte Teil der erfolgreichen Schleich-Serie soll die höhere Speicherkapazität der neuen Konsolen für größere Spielareale nutzen. So steht es dem Spieler frei, wie er vorgeht und auf welche Weise er ein Lager infiltriert. Die KI soll auf die Taktik des Spielers reagieren. Schießt er zu vielen Wachen in den Kopf, tragen diese später Helme. Das technische Gerüst trägt die hauseigene Fox Engine, die schon im kurzen Vorabspiel "Ground Zeroes" mit geschmeidigen Animationen, Unschärfe-Effekten und fotorealistischen Texturen überzeugte.

Währed andere Kriegsspiele meistens humorfrei sind, nimmt sich Metal Gear Solid mit satirischen Klischees selbst auf die Schippe.

(Bild: Konami)

Metal Gear Solid V soll voraussichtlich im kommenden Jahr nicht nur auf den Konsolen Playstation 4 und Xbox One, sondern auch für Xbox 360, PS3 und auf dem Download-Portal Steam veröffentlicht werden (Man beachte den Paradigmenwechsel: Früher kündigten Hersteller ihre Spiele für "PC" oder "Windows" an, heute für Valves Plattform, die alle drei Betriebssysteme für PCs bedienen kann). Zuvor soll noch "MGS V: Ground Zeroes" auf Steam erscheinen. Neben den Schleichmissionen wartet das Spiel mit ausgedehnten filmreifen Zwischensequenzen auf, die in der Fox-Engine ablaufen. So outete sich Kojima in Köln als Film-Fan und gab an, dass er täglich einen Film schaue und sich die Zeit dafür einfach vom Schlaf abknapse; mit vier Stunden komme er aus.

Neben Metal Gear Solid will Kojima zusammen mit dem Film-Regisseur Guillermo del Torro (Pans Labyrinth, Hellboy) die Gruselserie "Silent Hill" neu beleben. Für die PS4 veröffentlichte sein Studio 7780s einen kurzen interaktiven Trailer "P.T." (Playable Trailer), der einen Vorgeschmack auf die Neuinterpretation des Horror-Adventure-Klassikers gibt. Wann und für welche Systeme "Silent Hills", so der geplante Titel, erscheint, teilte Publisher Konami noch nicht mit. (hag)