Menü

Gartner: Weltweite IT-Ausgaben steigen 2010

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Die weltweiten IT-Ausgaben werden nach Einschätzung des Marktforschungsinstituts Gartner in diesem Jahr um 5,3 Prozent auf 3,4 Billionen US-Dollar zulegen. Der Löwenanteil dieses Anstiegs gehe allerdings auf den Wertverlust des Dollars zurück.

Besonders der saisonal unüblich hohe Hardware-Absatz im ersten Quartal lasse in Verbindung mit der Erholung der Weltkonjunktur auf steigende Umsätze schließen, schrieb Analyst Richard Gordon in einer am Montag veröffentlichten Studie. Dabei handele es sich in erster Linie um mobile Kleincomputer. Auch Speichermodule sorgten für Wachstum.

Der Bereich der "Computing Hardware" wird laut Gartner dieses Jahr gegenüber 2009 um 5,7 Prozent auf 353 Milliarden US-Dollar wachsen. Die Ausgaben für Software sollen um 5,1 Prozent auf 232 Milliarden US-Dollar ansteigen und die Ausgaben im Bereich "IT Services" um 5,7 Prozent auf 821 Milliarden US-Dollar. Der Bereich Telekommunikation wird laut Gartner um 5,1 Prozent auf 1,98 Billionen Dollar zulegen.

2011 dürfte der Markt um weitere 4,2 Prozent auf mehr als 3,5 Billionen Dollar zulegen. Im vergangenen Jahr war der Markt um 4,5 Prozent auf 3,2 Billionen Dollar geschrumpft. Vor einem Jahr hatte Gartner prognostiziert, dass die IT-Ausgaben 2009 um 3,8 Prozent sinken. (anw)