Menü

GeForce GTS 450 kommt am 13. September

Nvidia plant nach derzeiten Erkenntnissen die zu DirectX 11 kompatible GeForce GTS 450 am 13. September als Konkurrenzkarte zu AMDs Radeon HD 5770 vorzustellen. In 3D-Spielen ist die HD 5770 nach uns vorliegenden Informationen durchschnittlich etwas schneller, bei einigen speziellen DirectX-11- oder Nvidia-freundlichen Titeln setzt sich wiederum die kommende GTS 450 in Front.

Hinsichtlich der Spezifikationen der GeForce GTS 450 wurde in der Szene in den letzten Wochen eine Menge spekuliert. Wie uns heute ein Kontaktmann flüsterte, der bereits über ein Vorabexemplar verfügt und auch schon einige Benchmarks durchführte, soll der GF106-Grafikchip mit seinen 32 Textureinheiten bei 783 MHz laufen, die insgesamt 192 Shader-Rechenkerne entsprechend mit 1566 MHz. Vier Polymorph-Engines sind für Tessellation-Berechnungen zuständig. Der 1 GByte fassende GDDR5-Speicher ist über 128 Datenleitungen an den Grafikchip angebunden und schafft bei einer Taktfrequenz von 1804 MHz eine Datentransferrate von 57,8 GByte/s – eine HD 5770 bietet mit 76,8 GByte eine höhere Bandbreite. Bis zu 106 Watt soll die Grafikkarte unter Last verheizen.

Bei einem unverbindlichen Verkaufspreis von 129 US-Dollar wäre die GTS 450 zunächst auch etwas billiger zu haben als derzeit die Radeon HD 5770. Damit scheint auch das Auslaufen der lediglich zu DirectX 10 kompatiblen GeForce GTS 250 wahrscheinlich. Konkurrent AMD wird nach derzeitigen Erkenntnissen bereits im Oktober seine neue Grafikkartengeneration mit zwei Performance-Grafikkarten einläuten, im November dürfte AMD schließlich noch ein High-End-Modell auf den Markt werfen. (mfi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige