Menü

Geeknet verkauft Slashdot, Sourceforge und Freecode

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge
Von

Die Betreiber der US-Internetstellenbörse Dice.com haben für 20 Millionen US-Dollar die Websites Slashdot, Sourceforge und Freecode gekauft. Das teilte die Dice Holdings am gestrigen Dienstag mit. Geeknet hat die Übernahme bestätigt und angekündigt, dass das Unternehmen sich künftig vollkommen auf die Weiterentwicklung des spezialisierten Onlinehändlers Thinkgeek konzentrieren will.

Mit der Übernahme erhöht Dice deutlich die gesammelte Reichweite der eigenen Internetangebote. Auf Slashdot mit seinen nutzergenerierten Nachrichten, schreiben die monatlich fast 4 Millionen Unique Visitors jeden Tag mehr als 5300 Kommentare. Sourceforge, die Plattform für für Open-Source-Software wird monatlich von rund 40 Millionen Unique Visitors besucht, von denen mehr als 80 Prozent nicht aus den USA stammen. Freecode wiederum, der Index für Linux-, Unix- und plattformübergreifende Software, ist laut der Mitteilung mit monatlich mehr als 500.000 Unique Visitors einer der größten dieser Art überhaupt.

Scot Meland, der CEO der Dice Holdings, begrüßte die mit dem Kauf verbundene Möglichkeit, die Reichweite der eigenen Stellenbörse vor allem unter Programmierern und Entwicklern stark auszubauen. Gegenüber The Verge versicherte er gleichzeitig, die Seiten prinzipiell so lassen zu wollen, wie sie derzeit aussehen. Mit der Zeit werde man aber die angezeigte Werbung für Stellenangebote erhöhen. (mho)