Menü

Gefiederte Drohnenabwehr: Greifvögel bei der niederländischen Polizei im Einsatz

Mehrere Monate testete die Polizei den Einsatz von Greifvögeln für die Drohnenabwehr. Es sollte etwa geklärt werden, wie hoch das Verletzungsrisiko für die Tiere ist. Die Tests waren erfolgreich. Ein paar junge Adler für den Dienst sind bereits gekauft.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 116 Beiträge
Drohnen, Adler

(Bild: Signals Daily)

Seit Januar experimentierte die niederländische Polizei mit Adlern für die Drohnenabwehrnun gibt die Behörde bekannt, dass die Tests erfolgreich waren und bereits vier Monate alte Weißkopfseeadler für den Dienst angeschafft wurden. Die Adler sollen nach ihrer Ausbildung offiziell als Drohnenabwehr eingesetzt werden.

Die Polizei untersuchte, ob sich Greifvögel so trainieren lassen, dass sie Drohnen – ohne sich selbst zu verletzen – in der Luft abfangen können. Für die Testphase kooperierte die Polizei mit dem Privatunternehmen "Guard From Above", welches dafür unternehmenseigene Vögel die Trainings absolvieren ließ.

Der Adler bringt diese Drohne eher unsanft zur Landung

Die Tests hätten ergeben, dass handelsübliche Drohnen die Tiere nicht verletzen. Größere Modelle könnten die Tiere aber womöglich mit ihren Rotoren verwunden, weshalb eine Art Schutzschuh für die Vögel entwickelt werden soll. Bei den Tests mussten unterdessen viele Drohnen ihr Leben lassen, erklärte ein Sprecher der Polizei gegenüber nrc.nl.

Die Drohne ist nach dem Angriff zu Boden gestürzt

Die jungen Adler, die nun für die Polizei ausgebildet werden, sollen unter anderem zum Einsatz kommen, wenn Drohnen über Menschenmengen oder in der Nähe von kritischen Infrastrukturen abgefangen werden müssen. Die Vögel können die kleinen unbemannten Flugobjekte (UAV) packen und sicher zu Boden bringen. Ein Video, das beispielhaft darstellen soll, wie etwa auch Prominente oder Politiker vor einer herannahenden Drohnen geschützt werden könnten, zeigt allerdings auch, dass die Vögel die Drohnen in der Luft attackieren und schlicht zu Boden stürzen lassen können.

Die niederländische Polizei ist die erste Verfolgungsbehörde weltweit, die Greifvögel zur Drohnenabwehr einsetzen will. Im Laufe des nächsten Jahres könnten die Trainings abgeschlossen sein und die Tiere ihren Dienst antreten, heißt es.


(kbe)