Menü

Gegen Bots: Facebook-Captcha verlangt Selfie

Echter Nutzer oder Bot? Im Kampf gegen falsche Profile setzt Facebook auf ein neues Captcha: Nutzer sollen ein Selfie hochladen, um zu beweisen, dass sie keine Bots sind.

Facebook

(Bild: dpa, Tobias Hase)

Facebook hat einige Mitglieder gebeten, ein Porträtfoto von sich hochzuladen, um sich einzuloggen. Auf dem Foto soll das Gesicht "klar zu erkennen" sein, so die Aufforderung. Mit diesem Vorgehen wolle man "auffällige Aktivitäten" überprüfen, erklärte ein Facebook-Sprecher gegenüber dem Tech-Magazin Wired. Der Vorgang ist voll automatisiert, das hochgeladene Foto würde nach der Prüfung dauerhaft gelöscht, verspricht Facebook.

Diesen Hinweis erhielten einige Facebook-Nutzer.

Mit dem neuen Foto-Captcha will das Unternehmen herausfinden, ob ein Account authentisch ist und nicht etwa von einem Bot betrieben wird. Facebook prüft etwa, ob das Foto einzigartig ist. Darüber hinaus setzt Facebook weitere Methoden ein, um Bots zu identifizieren, darunter auch manuelle Prüfungen. Details will man aber nicht verraten, um eine Manipulation des Systems zu verhindern. Ein Beispiel für "auffällige Aktivitäten" wäre etwa ein Facebook-Nutzer, der regelmäßig von New York aus postet, plötzlich aber von Russland aus Beiträge veröffentlicht, schreibt Wired.

Während des US-Wahlkampfes waren automatisierte Social-Media-Profile in die Diskussion geraten. Sie wurden massenhaft genutzt, um Meinungen zu manipulieren. Facebook hatte Hunderte Accounts und Seiten mit Russland-Bezug und gefälschten Identitäten entdeckt, die in den USA gezielt politische Werbung geschaltet hatten. Auch Twitter fand Accounts mit Verbindung zu russischer Propaganda. (dbe)

Anzeige
Anzeige