Menü

Gehackte US-Sender: Zombie-Apokalypse hat begonnen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 205 Beiträge

In den USA haben zwei lokale Fernsehsender am Montagabend vor Zombies gewarnt, die die Lebenden attackieren. Wie die Great Falls Tribune aus Montana und die Upper Michigan Source aus Michigan berichten, hätten sich Unbekannte in das Notfallwarnsystem der Sender KRTV und Public TV 13 gehackt und die Ausstrahlung der Eilmeldung bewirkt. Eine verzerrte Stimme erklärte demnach während des laufenden Programms, dass sich Leichen aus ihren Gräbern erheben und die Lebenden angreifen. Die Fernsehzuschauer wurden gewarnt, sich keinesfalls den Toten zu nähern, "denn sie sind extrem gefährlich".

Mitschnitt der Warnmeldung auf KRTV

Wie die Great Falls Tribune weiter berichtet, erhielt die Polizei daraufhin insgesamt vier Anrufe von besorgten Zuschauern. Einer Polizistin zufolge habe man sich erst über die Anrufe gewundert, konnte dann aber mit einem Lachen beruhigen: "Es hat keine Sichtungen von Leichen gegeben, die sich aus ihren Gräbern erheben." Eine ganze Reihe von Nachfragen gab es außerdem auf der Facebookseite des Senders.

Offenbar im Zusammenhang damit hat es in einem Fernsehsender in Michigan eine ähnliche Warnung gegeben. Dort wurden die Behörden informiert und eine Untersuchung des Geschehens eingeleitet. Während KRTV aber bereits versichert, dass die Hacker von außen Zugriff erlangt hätten, spricht Public TV 13 nur davon, dass nach dem Urheber gesucht werde. (mho)

Anzeige
Anzeige