Gehälter von IT-Mitarbeitern gestiegen

IT-Mitarbeiter in Deutschland können sich laut einer Studie über durchschnittlich 2,9 Prozent mehr Gehalt im Vergleich zum Vorjahr freuen. Am meisten haben Führungskräfte zugelegt, die Spitzenverdiener unter den Fachkräften sind Datenbankdesigner.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 143 Beiträge
Von
  • Axel Kannenberg

Die Gehälter von IT-Mitarbeitern sind 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 Prozent gestiegen. Das geht aus einer Studie der Managementberatung Kienbaum hervor. Führungskräfte kommen im Schnitt auf 115.000 Euro brutto, bei den Fachkräften sind es 64.000 Euro brutto. Dabei stiegen die Gehälter der Führungsspitzen mit 3,2 Prozent allerdings stärker als die der Fachleute, die nur rund 2,7 Prozent mehr verdienten.

Spitzenverdiener unter den Fachkräften sind die Datenbankdesigner. Sie verdienen im Durchschnitt 80.000 Euro brutto. Es folgen IT Security Manager (79.000) und IT-Projektleiter (74.000). Auf den hinteren Rängen liegen IT Supporter (49.000), Operator (47.000) sowie IT-User-Helpdesk-Spezialisten (42.000).

Dabei nehmen auch Größe des Unternehmens und der Standort Einfluss auf den Lohn: Großunternehmen und Konzerne zahlten demnach deutlich besser, zudem seien die Gehälter in den Ballungsräumen Frankfurt, München, Düsseldorf oder Köln bundesweit die besten. Das Schlusslicht sei der Raum Dresden/Leipzig/Halle. Für die Studie wurden die Vergütungsdaten von rund 4000 Einzelpositionen aus 435 Unternehmen analysiert. (mit Material der dpa) / (axk)