Menü

Gehälter von Informatikern und Ingenieuren steigen

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 56 Beiträge
Von

Auch in diesem Jahr hat die Managementberatung Kienbaum zwei Vergütungsreporte über die Entlohnung von Führungskräften und Spezialisten in IT-Funktionen und technischen Funktionen vorgelegt. Für die Studien wurden mehr als 8.000 Positionen in knapp 1.000 Unternehmen analysiert.

Die Entwicklung ist weiterhin positiv: Informatiker und Ingenieure dürfen sich auch 2013 wieder über steigende Gehälter freuen. Binnen Jahresfrist stiegen die Bezüge der Mitarbeiter in der IT und in technischen Funktionen demnach im Schnitt um 3,4 beziehungsweise 3,1 Prozent. Damit liegen die Steigerungsraten in etwa auf dem Vorjahresniveau. Der große Sprung, den sich so mancher aufgrund der andauernden Fachkräftemangels erhofft hat, ist allerdings ausgeblieben. Der durchschnittliche Anstieg fällt seit Jahren nicht wesentlich stärker aus als zum Beispiel die Bezüge von Fach- und Führungskräften in kaufmännischen Funktionen oder in Marketing und Vertrieb.

Durchschnittliche Gesamtdirektvergütung von Führungskräften
IT-Funktionen Technische Funktionen
Obere Führungsebene 158.000 € 146.000 €
Mittlere Führungsebene 110.000 € 97.000 €
Operative Führungsebene 80.000 € 72.000 €
insgesamt 114.000 € 106.000 €

Wie die Studie weiter zeigt, lohnt sich eine Karriere im IT-Bereich besonders für den Geldbeutel. So verdienen Informatiker und Ingenieure, die als Führungskraft tätig sind, durchschnittlich etwa doppelt so viel wie die Kollegen auf Sachbearbeiterebene. So erhalten Führungskräfte in technischen Funktionen durchschnittlich 106.000 Euro im Jahr, während Facharbeiter mit technischem Aufgabenbereich lediglich auf 50.000 Euro jährlich kommen. Spezialisten ohne Führungsposition werden mit etwa 67.000 Euro im Jahr entlohnt. Führungskräfte in IT-Funktionen verdienen mit durchschnittlich 114.000 Euro im Jahr ebenfalls mehr als doppelt so viel wie Sacharbeiter mit rund 47.000 Euro. IT-Spezialisten verdienen durchschnittlich 66.000 Euro.

Durchschnittliche Gesamtdirektvergütung von Spezialisten
IT-Funktionen Technische Funktionen
Senior Spezialist 73.000 € 84.000 €
Spezialist 63.000 € 63.000 €
Junior Spezialist 47.000 € 50.000 €
insgesamt 66.000 € 67.000 €

Spitzenverdiener im technischen Bereich sind die technischen Gesamtleiter mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 168.000 Euro. Auf Platz zwei folgt der Werksleiter mit 157.000 Euro und auf Platz drei der Leiter der Produktentwicklung mit 131.000 Euro. Topverdiener bei den technischen Fachkräften sind die Projektleiter in Forschung und Entwicklung sowie der Vertriebsingenieur mit 80.000 Euro. In der IT-Gehaltsrangliste stehen die Leiter des Bereichs IT-Architektur, Methoden und Werkzeuge mit im Schnitt 124.000 Euro an der Spitze. Bei den Fachkräften sind IT-Security-Manager die Topverdiener: Sie erhalten durchschnittlich 81.000 Euro im Jahr. Am wenigsten verdienen übrigens User-Helpdesk-Spezialisten: Ihr Jahresgesamtgehalt beträgt 45.000 Euro.

Durchschnittliche Gesamtdirektvergütung von Sachbearbeitern
IT-Funktionen Technische Funktionen
Hohe Komplexität 51.000 € 56.000 €
Mittlere Komplexität 43.000 € 53.000 €
Niedrige Komplexität 33.000 € 44.000 €
insgesamt 47.000 € 50.000 €

Mitarbeiter im IT-Bereich dürfen außerdem öfter als die Kollegen mit technischen Aufgaben auf einen Bonus hoffen. 69 Prozent der IT-Spezialisten erhalten eine solche variable Vergütung, bei den Spezialisten in technischen Funktionen sind es lediglich 56 Prozent. Allerdings bekommen die ITler mit durchschnittlich 6.100 Euro im Jahr einen etwas geringeren Bonus als die Spezialisten in technischen Funktionen: hier sind es im Schnitt 6.800 Euro. Bei den Führungskräften sind die Boni-Unterschiede allerdings wieder geringer und insgesamt deutlich höher. IT-Führungskräfte bekommen durchschnittlich 19.600 Euro an variabler Vergütung, die Kollegen in technischen Funktionen rund 18.400 Euro. Von den IT-Führungskräften erhalten 84 Prozent einen Bonus, bei den technischen Funktionen sind es 81 Prozent. (masi)