Menü
Computex

Gehäusetrends aus Taiwan

vorlesen Drucken Kommentare lesen 114 Beiträge

Die Computex ist die ideale Plattform für PC-Gehäusehersteller, um ihre neuesten Kreationen einem breiteren Publikum zu zeigen. Oft sind an den Messeständen ausgeflippte Prototypen zu sehen, die wenn überhaupt, wohl nur in Asien den Weg zu den potentiellen Käufern finden werden. Die Trends 2010 sind die Integration von USB-3.0-Frontanschlüssen sowie Schnellwechselrahmen für Festplatten, wie beispielsweise im Thermaltake Armor A60 und in der Dark-Fleet-Serie von Antec .

Vorreiter bei USB 3.0 ist der Spezialist für Aluminiumgehäuse Lian Li, der bereits einem Großteil der Gehäuse mit der neuen Schnittstelle ausgestattet hat. Andere Hersteller wie Cooler Master mit dem Big Tower HAF X zeigten ihren ersten Modelle oder peilen dies wie zum Beispiel Chieftec in diesem Jahr an. Momentan behindert noch der fehlende Standard für die internen USB-3.0-Stecker die breite Verwendung.

Silverstone präsentierte unter anderem das Micro-ATX-Gehäuse Fortress FT03, mit einer nahezu quadratischen Grundfläche von lediglich 24 cm × 28 cm bei 48 cm Höhe. Eine gehörige Nummer größer ist das Temjin TJ11, in das auch Wärmetauscher von Wasserkühlungen mit vier 12-cm-Lüftern passen. Ein preiswertes Media-Center-PC ließe sich mit dem ML03 bauen, das bei einer Höhe von lediglich 10,5 cm Platz für ein übliches ATX-Netzteil bietet.

Dem Thema Lärm hat sich InWin angenommen und umhüllt beim Silencer einen üblichen Midi-Tower mit einer Verkleidung aus schallschluckenden Material. Infolge der derzeit sich einander ablösenden Wirtschafts- und Finanzkrisen richtet sich der Fokus der Hersteller außerdem wieder verstärkt auf preiswertere Gehäuse. So zeigte beispielsweise Cooler Master den Midi-Tower Elite 430, der rund 50 Euro kosten soll.

Zu den Exoten zählte in diesem Jahr Aerocool mit im Inneren knallgelb und orange lackierten Gehäusen Rs-9 und Vs-9. Am Stand von Huntkey befand sich die Studie eines Midi-Towers mit Flügeln und Chenbro stellte passend zur bald beginnenen Fußball-WM in Länderfarben lackierte Blenden für Rack-Einschübe aus.

PC-Gehäuse auf der Computex 2010 (11 Bilder)

Thermaltake Armor A60

Die Festplatte lässt sich beim Thermaltake Armor A60 auch bei geschlossenem Gehäuse austauschen. Zu diesem Zweck ist auf der linken Gehäuseseite ein Wechselrahmen untergebracht.

(chh)