Menü

Gelöschte Bilder auf Facebook jahrelang online

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 433 Beiträge

Facebook hält Bilder auch drei Jahre, nachdem Benutzer sie gelöscht haben, auf seinen Servern vor. Um sie aufzurufen, mussten Dritte nur den direkten Link auf die Bild-URL kennen. Das berichtet das Technik-Blog Ars Technica, das damit auf einen älteren Bericht Bezug nimmt. Facebook räumte ein, dass das Speichersystem für hochgeladene Inhalte "nicht immer Bilder […] innerhalb vertretbarer Zeit gelöscht hat, obwohl diese unverzüglich von der Seite entfernt wurden." Derzeit schließt das Unternehmen der Stellungnahme zufolge Arbeiten an einem neuen System ab, das den Vorgang erheblich schneller machen soll. Zwischenzeitlich bleiben Bilder weiterhin Wochen, Monate oder gar Jahre online, obwohl der Urheber sie als gelöscht ansieht.

Bereits 2009 hatte Ars Technica auf diesen Fehler aufmerksam gemacht. Facebook gelobte Besserung. Ein Jahr später waren die Bilder immer noch abrufbar. Auf den erneuten Bericht hatte Facebook prompt reagiert und die Bilder der Autorin Jacqui Cheng gelöscht. Die Bilder anderer Anwender allerdings blieben abrufbar. Cheng griff nun erneut auf die Unterlagen der mittlerweile drei Jahre alten Geschichte zurück – und konnte immer noch viele der damals testweise gelöschten Bilder über den direkten Link aufrufen. In anderthalb Monaten soll das Aufräumen laut Facebook aber nun wirklich abgeschlossen sein. (uma)

Anzeige
Anzeige