Gemeinschaftsfirma für Bezahlen per Handy startet

Die europäischen Branchenführer wollen universelles System für Bezahlen per Handy etablieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 88 Beiträge
Von
  • Torge Löding

Führende europäische Mobilfunkkonzerne -- darunter T-Mobile, Vodafone, Orange und Telefonica Moviles -- heben heute ihre Anfang des Jahres angekündigte Gemeinschaftsfirma unter dem Namen Simpay gestartet, die einen weltweiten Standard für mobiles Bezahlen entwickeln und durchsetzen helfen soll. Im kommenden Jahr soll das Produkt auf den Markt kommen, heißt es in einer Mitteilung.

Damit machen die Branchengiganten jetzt Ernst in dem Bestreben, ein universell einsetzbares System zu entwickeln. Anfang des Jahres war in Deutschland mit Paybox einer der größten Mobilfunkbetreiber-unabhängigen Betreiber eines mobilen Bezahldienstes gescheitert. Die Paybox Austria AG wurde unterdessen von Mobilkom Austria übernommen und will mittelfristig nach Südost-Europa expandieren. (tol)