Menü

Geniestreich mit MMS

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

Der britische WAP- und Internetportal-Betreiber Genie hat für heute den Start erster Multimedia Messaging Services (MMS) für Mobiltelefone angekündigt. Im Rahmen einer Pilotphase stehen künftig zahlreiche neue Dienste zur Verfügung, die deutlich mehr Funktionen in der mobilen Kommunikation aufweisen als die populäre SMS-Technik.

Textnachrichten vom Handy können per MMS gemeinsam mit Farbbildern, Animationen sowie Audio- oder Videoclips verschickt werden. Genie, Tochter der britischen Mobilfunkfirma mmO2 und damit "Enkelin" der kränkelnden British Telecom, nutzt für die neuen Dienste Software des US-amerikanischen Spezialisten für Handy-Software Openwave Systems.

Zuletzt hatte im Januar der Mobilfunkriese D2 Vodafone bekannt gegeben, dass man zur Jahresmitte 2002 mit den ersten eigenen Multimedia Messaging Services in insgesamt neun europäischen Ländern, darunter auch Deutschland, an den Start gehen werde. (pmz)

Anzeige
Anzeige