Menü

Gerüchte um AMD Zen-Prozessor

Summit Ridge, so der Codename des ersten Zen-Prozessors, soll mit acht individuellen Kernen in 14-nm-Technik erscheinen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 126 Beiträge
Gerüchte um AMD Zen-Prozessor

AMDs für den Sommer erwartete Carizzo-APU (hier im Bild) ist noch in 28 nm-Technik. Summit Ridge mit Zen-Architektur soll bereits für 14 nm vorgesehen sein.

(Bild: AMD)

Die Internet-Szene stürzt sich auf einen kurzen Bericht auf der schwedischen Website sweclockers.com, demzufolge AMD genau das macht, was Ex-Chef Rory Read schon angekündigt hatte: weg von dem misslungenen Bulldozer-Design mit seinen geteilten Ressourcen wie FPU, Instruktionscache und – vor dem Steamroller– auch geteiltem Decoder.

Der erste von Jim Keller designte Zen-Prozessor mit Codenamen Summit Ridge soll bis zu acht individuelle Kerne besitzen und wie die Intel-Konkurrenz zweifach SMT unterstützen. Ob Jim Keller dabei auch die VISC-Technik von Soft Machines eingebaut hat, die mehrere Kerne an einem Thread arbeiten lässt, um die Single-Thread-Leistung um Faktor drei bis vier zu erhöhen, ist indes noch nicht bekannt. Immerhin gehört AMD zu den Investoren von Soft Machines. Auch von dem durchaus sinnvollen Einbau von AVX512 wurde noch nichts übermittelt.

Die andern mutmaßlichen Details zum Prozessor liegen auf der Hand, etwa DDR4 und ein neuer Sockel, sowie integriertes PCIe 3.0. Summit Ridge soll laut sweclockers.com bereits für 14-nm-Fertigungstechik vorgesehen und für 95 Watt TDP ausgelegt sein. Ob ein Erscheinungstermin im zweiten Halbjahr 2016 realistisch ist, erscheint damit jedoch fragwürdig, steht doch 20 nm derzeit bei AMD-Designs noch in den Sternen.

Bei den CPUs wartet man erst noch auf den Steamroller mit 8 Modulen /16 Kernen in 28 nm und vor allem auf den Excavator – der auch erst einmal in 28-nm-Technik im Carizzo herauskommen soll und von dem AMD erste Notebooks auf der CES herumgezeigt hatte. Excavator soll eine um 30 Prozent bessere Single-Thread-Leistung bringen. Obskure SPECrate-Werte von einem 4**GHz-Excavator-Chip mit 4 Modulen sind auch schon vor eineinhalb Jahren durchs Internet gegeistert: 400 SPECint_rate2006 und 650 SPECfp_rate2006. Damit wäre er sieben Mal so schnell wie ein FX8150 ...
(as)

Anzeige
Anzeige