Menü

Gerüchte um Microsoft-Player "Zune HD" verdichten sich

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 132 Beiträge
Von

Nachdem ein Mitglied des Zune-Entwicklungsteams ausplauderte, dass Microsoft in diesem Jahr eine neue Revision seines mobilen Mediaplayers Zune international vermarkten wolle, schossen Gerüchte um dessen Fähigkeiten ins Kraut. Nun wollen einige Webseiten technische Details zu der nächsten Generation des Redmonder iPod-Konkurrenten ausgegraben haben.

Der Zune HD soll demnach ein OLED-Display mit 3,6 Zoll Diagonale und – wenn wundert's – wie der iPod touch und andere moderne Mobilgeräte eine Multitouch-Bedienoberfläche haben. Als Plattform komme Nvidias System-on-a-Chip Tegra zum Einsatz. Tegra soll genug CPU- und Grafikleistung für mobile Spiele und zur Wiedergabe hochauflösender Videos liefern, die über eine HDMI-Verbindung direkt auf Flachbildfernseher ausgegeben werden können. Auch für die schon seit der ersten Zune-Generation vorhandene WLAN-Unterstützung zeichnet Nvidias SoC verantwortlich.

Den Zune HD wird es laut Neowin.net mit 4, 8, 16 und 32 GByte Flash-Speicher geben; die Version mit 120 GByte fiele demnach weg. Das Gerät soll den Gerüchten zufolge im Herbst weltweit auf den Markt kommen.

Als Microsoft im September 2006 den ersten Zune herausbrachte, wurde dieser als "iPod-Killer" gehandelt; besonders erfolgreich war der Erstling indes nicht. Auch die September vergangenen Jahres aufgelegte Hardware-Revision brachte bisher nicht den gewünschten Erfolg. Tatsächlich musste Microsoft einen herben Umsatzeinbruch hinnehmen, weshalb bereits Vermutungen laut wurden, dass die Redmonder den Zune zu Grabe tragen würden. (vza)