Menü

Gesetzeslage bremst M-Commerce

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Laut einer Studie des Interessenverbandes der deutschen Internetwirtschaft eco erschweren die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland den M-Commerce. M-Commerce bezeichnet eine Variante des E-Commerce, bei der die Geschäftsabwicklung über Mobilgeräte abläuft. Um den noch am Anfang stehenden M-Commerce auszubauen, müsse die Gesetzeslage besser an die Gegebenheiten des M-Commerce angepasst werden. So stufen rund 55 Prozent der Befragten eine Anpassung der Rechtsvorschriften als dringend erforderlich ein.

Problematisch bei der aktuellen Rechtslage seien vor allem die Informationspflichten, zum Beispiel bei der Einbindung der allgemeinen Geschäftsbedingungen. 78 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass die Informationspflichten zu umfangreich seien. Dagegen sind nur 14 Prozent der Meinung, dass primär technische Änderungen für den Ausbau des M-Commerce notwendig seien. (Klaus Wiesen) / (jr)