Menü
MWC

Gesichtserkennung als App-Baustein

vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

Viewdle stellt Software für die "plattformübergreifende Gesichtserkennung" her. Das ist zunächst einmal nichts besonderes, beherrscht doch auch Googles Bildverwaltungssoftware Picasa diese Funktion. Besucht man die Homepage von Viewdle, findet man dort nur einen Hinweis auf eine Software, die Personen auf lokal im PC gespeicherten Fotos identifiziert, taggt und die Fotos samt Tags zu Facebook hochlädt. Dieser Viewdle Uploader befindet sich derzeit im geschlossenen Betabetrieb.

Demnächst auch auf einem Handy in Ihrer Nähe? Gesichtserkennung als App-Baustein

Dagegen kann man am Viewdle-Partnerstand im Embedded Mobile House auf dem Mobile World Congress (Hospitality Suite CY21, The Courtyard) sowie am TI-Partnerstand (Halle 8, A48) die Betaversion einer Viewdle-Software in Augenschein nehmen, die Datenschützern einen kalten Schauer über den Rücken jagen dürfte. Denn Viewdle will seine Technik als SDK herausbringen, die Entwickler in ihre Apps einbauen können. Nach Angaben von Viewdle genügen ein gutes Dutzend Frames, um ein Gesicht verlässlich zu erkennen. Das SDK soll "demnächst" für Android verfügbar sein. (jo)