Menü

Gewinnrückgang bei Yahoo

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge

Mit einer Beteuerung des seit einem Monat amtierenden CEO Jerry Yang, voll darauf konzentriert zu sein, das Geschäft zu stärken, leitet Yahoo seine Mitteilung (PDF-Datei) zu den jüngsten Quartalszahlen ein. Er wolle Chancen für langfristiges Wachstum beim Schopf packen und den Anteilseignern wachsende Werte verschaffen. Laut US-Medien kündigte Yang an, bis zum Herbst an einer neuen Strategie für Yahoo zu arbeiten. Zunächst aber endete das vorige Quartal für den Internetdienstleister ohne positive Überraschungen und mit einem gedämpften Ausblick.

Der Internet-Dienstleister steigerte im zweiten Quartal seinen Umsatz gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres von 1,57 Milliarden (1,14 Milliarden Euro) auf 1,69 Milliarden US-Dollar. Ohne Traffic Acquisition Costs (TAC) betrug der Umsatz 1,244 Milliarden US-Dollar, so wie von Analysten an der Wall Street erwartet. Die TAC sind der Anteil an Werbeumsätzen, der an Partnerunternehmen geht, über deren Sites die Umsätze generiert werden. Der Nettogewinn ging hingegen von 164 Millionen auf 161 Millionen US-Dollar zurück.

Yahoo-Präsidentin Susan Decker erläutert, ihr Unternehmen habe in den vergangenen Monaten "ansehnliche Fortschritte" dabei gemacht, sich auf die Kerngeschäfte zu konzentrieren. Das erwünschte Wachstum herbeizuführen werde aber Zeit und kontinuierliche Investitionen beanspruchen, auch wenn die Mitarbeiter mit der gebotenen Eile arbeiten. Mitte Juni war der frühere CEO Terry Semel wegen nicht zufrieden stellender Ergebnisse zurückgetreten und durch den Mitgründer des Unternehmens Yang ersetzt worden.

Für das laufende Quartal prognostiziert Yahoo einen Umsatz ohne TAC im Bereich von 1,170 Milliarden bis 1,310 Milliarden US-Dollar. Im gesamten Jahr werde voraussichtlich ein Umsatz ohne TAC von 4,890 Milliarden bis 5,190 Milliarden US-Dollar zusammenkommen. Noch im April war Yahoo von einem Jahresumsatz von 4,95 Milliarden bis 5,45 Milliarden US-Dollar ausgegangen. Die Yahoo-Aktie, die an der New Yorker Börse gestern mit 27,53 US-Dollar 3,1 Prozent im Plus schloss, ließ nachbörslich um knapp 4 Prozent nach.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Yahoo in US-Dollar

Quartal Umsatz Nettogewinn/
-verlust
1/96 1,7 Mio. -0,18 Mio.
2/96 3,3 Mio. -1,7 Mio.
3/96 5,6 Mio. -1,7 Mio.
4/96 8,9 Mio. -0,66 Mio.
1/97 10,7 Mio. -1,4 Mio.
2/97 14,3 Mio. -22,2 Mio.
3/97 18,7 Mio. 0,1 Mio.
4/97 26,6 Mio. -1,9 Mio.
1/98 30,6 Mio. 3,2 Mio.
2/98 44,9 Mio. -14,8 Mio.
3/98 66,3 Mio. 4,2 Mio.
4/98 76,4 Mio. 18,5 Mio.
1/99 86,1 Mio. 16,4 Mio.
2/99 115,2 Mio. -15,1 Mio.
3/99 155,1 Mio. 14,8 Mio.
4/99 201,1 Mio. 44,7 Mio.
1/00 228,5 Mio. 77,9 Mio.
2/00 270,1 Mio. 74,0 Mio.
3/00 295,5 Mio. 47,7 Mio.
4/00 310,9 Mio. -97,8 Mio.
1/01 180,2 Mio. -11,5 Mio.
2/01 182,2 Mio. -48,5 Mio.
3/01 166,1 Mio. -24,1 Mio.
4/01 188,9 Mio. -8,7 Mio.
1/02 192,7 Mio. -53,6 Mio.
2/02 225,8 Mio. 21,4 Mio.
3/02 248,8 Mio. 28,9 Mio.
4/02 285,8 Mio. 46,2 Mio.
1/03 282,9 Mio. 46,7 Mio.
2/03 321,4 Mio. 50,8 Mio.
3/03 356,8 Mio. 65,3 Mio.
4/03 511,3 Mio. 75,02 Mio.
1/04 758,0 Mio. 101,00 Mio.
2/04 832,3 Mio.
(609 Mio. ohne TAC)
112,5 Mio.
3/04 906,7 Mio.
(655 Mio. ohne TAC)
253,3 Mio.
4/04 1077,7 Mio.
(785 Mio. ohne TAC)
372,5 Mio.
1/05 1173,7 Mio.
(821 Mio. ohne TAC)
204,6 Mio.
2/05 1253 Mio.
(875 Mio. ohne TAC)
192 Mio.
(754,7 Mio.*)
3/05 1329 Mio.
(932 Mio. ohne TAC)
253,8 Mio.
4/05 1501 Mio.
(1068 Mio. ohne TAC)
683 Mio.
1/06 1567 Mio.
(1088 Mio. ohne TAC)
159,9 Mio.
2/06 1576 Mio.
(1123 Mio. ohne TAC)
164 Mio.
3/06 1580 Mio.
(1121 Mio. ohne TAC)
158 Mio.
4/06 1702 Mio.
(1228 Mio. ohne TAC)
269 Mio.
1/07 1672 Mio.
(1183 Mio. ohne TAC)
142 Mio.
2/07 1698 Mio.
(1244 Mio. ohne TAC)
161 Mio.
* Mit Sonderposten.