GhostBSD 20.01 mit aktuellem FreeBSD und MATE-Desktop

Mit dem neuen Release 20.01 basiert GhostBSD auf FreeBSD 12.1 und umfasst MATE 1.22.2. Das Betriebssystem richtet sich an Desktop-Nutzer.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beiträge

(Bild: GhostBSD)

Von

Im Rahmen des neuen Major Release 20.01 bringt das GhostBSD-Projekt sein Unix für den Desktop auf den aktuellen Stand. Obwohl die Liste der Neuerungen nicht lang ist, gibt es einige wichtige Aktualisierungen: Das Betriebssystem basiert nun auf Version 12.1-STABLE von FreeBSD, die Vorgänger 19.10 und 19.09 basierten noch auf der Ende 2018 erschienen Version 12-STABLE.

Außerdem liegt der Desktop MATE nun in Version 1.22.2 vor, alternativ können Nutzer XFCE für die grafische Oberfläche wählen. Auch den Installer hat das Projekt überarbeitet, verbessert wurde das händische Anlegen von GPT/UEFI-Partitionen. Nutzer können ihr System mit einem simplen sudo pkg update -f && pkg upgrade auf den aktuellen Stand bringen.

Die Release Notes finden Anwender auf ghostbsd.org. GhostBSD richtet sich an Desktop-Nutzer und soll vor allem einfach zu installieren und zu bedienen sein. Als freie Software unterliegt das Betriebssystem der Revised-BSD-Lizenz, umfasst aber ebenfalls GPL/GNU-Software. (fo)