Menü

Gigaset GS195: Neues Smartphone made in Germany

Das Gigaset GS195 ist das dritte Gigaset-Handy, das im Werk von Bocholt gefertigt wird. Geliefert wird das Smartphone in einer Verpackung aus Gras.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 48 Beiträge

(Bild: Gigaset)

Von

Gigaset hat mit dem GS195 das mittlerweile dritte Smartphone vorgestellt, das im Bocholter Werk gefertigt wird. Das für den August angekündigte Handy kostet 200 Euro und hat Hardware im unteren Mittelklasse-Bereich: Zwei GByte RAM sind etwas wenig, auch der interne Speicher ist mit 32 GByte recht knapp. Mehr Speicherplatz kann man über den MicroSD-Slot nachrüsten, der zusätzlich zu zwei SIM-Slots zur Verfügung steht.

Der Achtkern-Prozessor ist vom chinesischen Hersteller Speadtrum und arbeitet mit bis zu 1,6 Ghz. Er treibt den 6,2 Zoll großen Bildschirm an, der eine für den Preisbereich ordentliche Auflösung von 2246 x 1080 Pixeln anzeigt. Für ausreichend Laufzeit soll der Akku mit seinen 4000 mAh sorgen. Das Gigaset GS195 unterstützt WLAN IEEE 802.11 b/g/n 2,4GHz, Bluetooth 4.2 und LTE bis zu Cat-7.

In die Glasrückseite setzt Gigaset eine Dual-Kamera mit einer 13-Megapixel- und einer 5-Megapixel-Linse. Die Selfie-Kamera hat 8 Megapixel. Ebenfalls an der Rückseite sitzt der Fingerabdruckscanner, mit dem man das GS195 entsperren kann. Als Betriebssystem ist Android in der aktuellen Version 9 installiert.

Besonderes Augenmerk legt Gigaset auf die Verpackung des GS195: Erstmals setzt das Unternehmen eine zellstoffbasierte Verpackung aus Graspapier ein, das aus Altpapier und Grasfasern besteht – auch das Heu dafür soll aus Deutschland stammen. Außerdem verschickt Gigaset das GS195 ohne Plastiktüten.

Gigaset hatte seinen Plan, Handys in Deutschland anzufertigen, im vergangenen Mai angekündigt. Die Produktion in Deutschland sei ungefähr so teuer wie in Asien, weil in dem Werk in Bocholt intensiv mit Fertigungsrobotern gearbeitet werde. Bislang wurden schon das GS280 (ab 214,38 €) und das GS185 (ab 75,57 €) in Deutschland hergestellt. (dahe)