Menü
Update

Gmail: Google bietet Option "Versand rückgängig machen" ab

Auch in der Browserversion gibt Googles Gmail hastigen Tippern jetzt eine zweite Chance: Bis zu 30 Sekunden nach Klick auf Senden können Nutzer den Versand abbrechen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 126 Beiträge
GMail logo

(Bild: dpa, Sebastian Kahnert)

Ein bereits ausgelöster Mailversand lässt sich in der Browserversion von Googles E-Mail-Dienst Gmail wieder stoppen. In einem Zeitfenster von maximal 30 Sekunden nach Klick auf Senden können die Nutzer auf "Versand rückgängig machen" klicken und damit den Sendevorgang abbrechen, wie das Unternehmen mitteilt.

Mit dieser optionalen Sendeverzögerung will Google Nutzern entgegenkommen, die sich vertippt haben, falsche Empfänger eingetragen haben oder ähnliches. Bislang war die Funktion nur im experimentellen Stadium verfügbar. Sie muss in den Einstellungen aktiviert werden, dabei lässt sich auch eine Zeit zwischen 5 und 30 Sekunden für das Zurückholen auswählen. Googles Gmail-App "Inbox" besitzt ebenfalls eine Sendestopp-Option.

[UPDATE, 29.06. 2015, 18:00]

Fehlerhafte Formulierungen wurden korrigiert. (axk)