Menü

Gmail-Update: Kein Zugriff mehr auf Exchange-Konten

Die Sicherheitseinstellungen von Gmail verhindern eine Synchronisation mit Exchange-Konten. Betroffen sind Android-Nutzer nach einem Update.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 80 Beiträge
Update
Von

In der Android-App für Gmail ist es derzeit nicht möglich, auf Exchange-Konten zuzugreifen, das gilt auch für Firmen, die Outlook, Hotmail und weitere Anbieter nutzen. Selbst die Kontoeinstellungen können teilweise nicht abgerufen werden. Dabei ist es egal, ob die Synchronisation aktiviert oder deaktiviert ist, auch offline erscheint eine Warnung. Das Problem taucht seit einem App-Update auf, das seit vergangener Woche verfügbar ist.

Anwender bekommen den Hinweis, dass die Sicherheitseinstellungen von Gmail momentan strenger seien, als die vom zuständigen IT-Administrator festgelegten Einstellungen. Bei Exchange-Konten mit Microsoft als Provider gibt es aber nicht unbedingt einen Administrator, der zuständig beziehungsweise ansprechbar wäre – und Endkunden haben keine entsprechenden Rechte. Microsoft hat laut einem Nutzer, der sich im Google-Support beschwert, erklärt, das Problem liege nicht bei ihnen. Gmail will zwingend den administrativen Zugriff auf das Smartphone.

Ein weiterer Betroffener gibt den Hinweis, dass als kurzfristige Lösung das Zurücksetzen der App auf eine alte Version möglich ist, um das Exchange-Konto wieder einzubinden. Das Problem ist also direkt mit der aktuellen Version verbunden. Nicht nur im Support-Bereich hagelt es Kritik: Auch im Google Play Store beschweren sich Nutzer in den Bewertungen. Google hat sich bisher nicht zu den Problemen geäußert. In den offiziellen Erläuterungen zur App heißt es, man könne auf "Gmail-Adressen als auch auf Adressen anderer E-Mail Dienste wie Outlook.com, Yahoo! Mail oder sonstiger IMAP/POP-Dienste direkt zugreifen".

[UPDATE 27.11.2019 09.25 Uhr] Nach einem erneuten Update läuft Gmail wieder ordnungsgemäß mit Exchange-Konten. (emw)