Menü

Gmail bekommt neues Design und neue Funktionen

Google spendiert seinem Mail-Dienst Gmail einen "frischen, klaren Look" und neue Funktionen. In den "kommenden Wochen" startet zunächst ein Testprogramm für ausgesuchte Nutzer.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 114 Beiträge
Gmail bekommt neues Design und neue Funktionen

(Bild: Google)

Google arbeitet derzeit an einem neuen Design für die Web-Version von Gmail. Außerdem soll es einige neue Funktionen für den Mail-Dienst geben. In den "nächsten Wochen" startet zunächst ein "Early Adopter Program" (EAP), das einen ersten Blick auf die überarbeitete Bedienoberfläche gewährt. In einer E-Mail an ausgesuchte G-Suite-Kunden verspricht Google einen "frischen, klaren Look". Zudem erhalten die Nutzer innerhalb von Gmail einen einfachen Zugriff auf andere Google-Apps.

Auch in der Desktop-Version von Gmail gibt es bald "Smart Replys". In der Gmail-App liefern sie bereits automatisch generierte Antworten auf Mails – bislang aber nur für US-Nutzer. Ein Algorithmus analysiert dazu den Inhalt der Mail und schlägt ein kurzes "Okay" oder ein Ja, danke" vor. Ausführlichere Antworten muss der Nutzer noch selbst verfassen.

Eine neue "Snooze"-Funktion lässt Mails verschwinden, ehe sie nach einer bestimmten Zeit wieder im Posteingang erscheinen. Eine Offline-Funktion ist ebenfalls angekündigt. Details dazu will Google erst nach dem Start des EAP verraten. Bekannt ist bereits, dass der "native Offline-Support" im Juni 2018 kommen soll.

Vor einigen Monaten hatte Google seinen Online-Kalender überarbeitet und das Interface auf das sogenannte Material Design umgestellt. Die Webseite sieht mit ihren Icons, Farben und Boxen seitdem aus wie eine Mobil-App. Gmail dürfte einen ähnlichen Weg gehen. Von einer "vertrauenswürdigen Quelle" will Android Authority bereits erste Screenshots vom neuen Design erhalten haben. (Update: Auch The Verge hat ein paar Bilder.)

In der kommenden Testphase will Google alle "kritischen Chrome-Erweiterungen" testen, um ihre Kompatibilität mit dem neuen Gmail sicherzustellen. Gegenüber Techcrunch wortspielte ein Google-Sprecher: "We're working on some major updates to Gmail (they're still in draft phase). We need a bit more time to compose ourselves, so can't share anything yet—archive this for now, and we'll let you know when it's time to hit send." (Hervorhebung im Original.) (dbe)

Zur Startseite
Anzeige