Menü

Gnome-2-Fork Mate 1.4 bringt Dropbox-Integration

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Die Entwickler des Mate Desktop Environment haben die Version 1.4 ihrer Desktop-Umgebung freigegeben. Für den aus Nautilus hervorgegangene Dateimanager Caja steht nun das Paket "caja-dropbox" bereit, das Dropbox-Integration nachrüstet. Neu ist auch Unterstützung zum Dateiaustausch via Bluetooth und schnelle Benutzerwechsel (fast user switching) über den Bildschirmschoner, die zusammen mit GDM realisiert werden; zudem wollen die Entwickler viele Fehler beseitigt haben.

Mate ist ein größtenteils unter den Lizenzen LPGL oder GPL stehender Fork des letzten Gnome-2-Codes und bietet laut Selbstbeschreibung eine "traditionelle Desktop-Umgebung". Bekannt wurde Mate vor allem durch den Einsatz als alternativer Desktop bei Linux Mint 12; der Desktop ist auch bei der aktuellen Version 13 von Linux Mint erhältlich und soll auch in Fedora 18 einfließen, wie kürzlich bekannt wurde. (thl)