Menü

Gnome-Musikverwaltung Rhythmbox 3.0 mit neuen Funktionen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Die Gnome-Musikverwaltung Rhythmbox ist in Version 3.0 erschienen, wie der Entwickler Jonathan Matthew über die Entwickler-Mailingliste ankündigt. Die verwendeten Plug-ins nutzen jetzt Python 3. Rhythmbox unterstützt nun auch Composer-Tags und bietet unter der Track-Liste eine Fortschrittsanzeige, die beispielsweise beim Import zum Einsatz kommt. Die Playlist-Einstellungen speichert die Software jetzt in der Datei playlists.xml.

Viele Übersetzungen wurden aktualisiert, darunter auch die deutsche. Die Bedienelemente des Musikplayers wurden ebenfalls überarbeitet. Alle neuen Features sowie die korrigierten Fehler von Rhythmbox 3.0 alias "I Eat Tapes" listet das Changelog auf.

Rhythmbox 3.0 wird im nächsten Gnome-Desktop 3.10 verfügbar sein, der Ende September erwartet wird. Der Quellcode steht auf dem Gnome-FTP-Server zum Download bereit. (lmd)