Menü

Google-Chef verteidigt seinen Kurs

vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge

Larry Page, seit April wieder Chef des von ihm mitgegründeten Unternehmens Google, hat gegenüber Aktionären seinen Kurs verteidigt. Seit seine Rückkehr auf den Chefposten im Januar angekündigt wurde, hat der Wert der Google-Aktie um 99 US-Dollar oder 16 Prozent nachgelassen. Kritiker meinen, Google sei zu freigiebig und unbestimmt in seinen Investitionen. Auf der Jahreshauptversammlung am Donnerstag in der Google-Zentrale im kalifornischen Mountain View betonte Page laut Medienberichten, sein Unternehmen sei in seinen Ausgaben diszipliniert.

Investoren sehen offenbar Projekte wie die Buchdigitalisierung oder Forschungen an selbstfahrenden Autos im Hause Google skeptisch. Page sagte den Aktionären, sein Unternehmen gehe sehr vorsichtig mit ihrem Geld um; das sei schon so gewesen, als es in einer Garage gegründet wurde, und habe sich bis heute gehalten. (anw)