Menü

Google Chrome: Browser bekommt bald Lesemodus

Ein Lesemodus im Chrome-Browser soll Webseiten-Inhalte künftig zum ungestörten Lesen aufbereiten. In der Vorabversion Chrome Canary lässt er sich ausprobieren.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge

Offenbar arbeitet der Suchmaschinenkonzern Google daran, seinen Browser Chrome mit einen Lesemodus auszustatten. Einen Lesemodus oder Reader Mode bieten viele Browser. Diese Funktion soll dem Besucher einer Webseite dabei helfen, sich auf deren eigentlichen Inhalt zu konzentrieren, indem dieser ohne unnötige Zusatzelemente dargestellt wird.

In der aktuellen Chrome-Version ist die neue Funktion noch nicht enthalten. Um einen Vorgeschmack vom künftigen Chrome-Lesemodus zu bekommen, muss man die Canary-Version des Browsers einrichten. Ebenso wie die Beta- und die Dev-Version des Browsers ist die Canary-Version eine Vorab-Variante mit experimentellen Funktionen, aber ohne Stabilitätsgarantie.

Unter "chrome://flags/#enable-reader-mode" lässt sich in der Canary-Version schon jetzt der Reader-Modus aktivieren und ausprobieren. Anders als bei anderen Browsern ist es im Lesemodus von Chrome jedoch nicht möglich, die Darstellung von Texten individuell anzupassen. Der Modus präsentiert sich hier störungsarm, aber deutlich eingeschränkt. (dwi)