Menü

Google Office-Programme: Neue Dokumente in Browserzeile anlegen

Für seine webbasierten Office-Programme hat Google eine praktische Abkürzung direkt in die Anwendungen Docs, Sheets, Slides und Forms veröffentlicht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge
Schneller zum Google-Dokument

Nutzer von Googles Büro-Anwendungen können jetzt schneller loslegen: Die Eingabe "docs.new" in der Browserzeile genügt, um ein neues Textdokument anzulegen. Das teilte Google auf Twitter mit.

Die meist kurz als "Google Docs" bezeichnete Sammlung aus Büro-Anwendungen läuft im Browser. Mit den Komponenten Docs, Sheets und Slides lassen sich wie in Paketen dieser Art üblich Texte, Tabellen und Präsentationen erstellen; in der Anwendung namens Forms entstehen einfache Fragebögen. Alle Dateien werden automatisch in der Google-Cloud gespeichert.

Bisher steuerte man zunächst Google Drive an und wählte nach einem Klick auf "Neu" die gewünschte Anwendung, um dann darin ein neues Dokument anzulegen. Vielnutzer können nun allerlei Klicks sparen, indem sie Browser-Lesezeichen für die neuen .new-Abkürzungen anlegen.

Textdokumente lassen sich mit doc.new, docs.new und documents.new anlegen, Tabellen starten mit sheet.new, sheets.new, spreadsheet.new. Analog funktionieren die Zeitsparer site.new, sites.new, website.new, slide.new, slides.new, deck.new, presentation.new, form.new und forms.new. (dwi)